#1

Lounge

in Scamander Luxury Hotel 14.04.2016 22:33
von Theodore Scamander (gelöscht)
avatar

Mit einer Kollegin, stand der brünette Mann in der Hotellobby und klärte mit ihr den Tagesablauf. Es war gerade mal 10 Uhr, als die morgendliche Ruhe gestört wurde. Durch die Tür kam ein Blondes Mädchen gelaufen, mit einer großen Sonnenbrille vor den Augen und leicht außer Atem. Natürlich zog sie die Aufmerksamkeit aller Mitarbeiter in der Lobby auf sich, doch besonders von Theodore. Der Hotelerbe ging sofort auf die junge Dame zu. "Kann ich ihnen behilflich sein? Geht es ihnen gut?" fragte er nun leicht besorgt. Nachdem sie ihre Sonnenbrille abgenommen hatte, erkannte er sie schließlich. "Sie sind Caprice Brooks" bemerkte er nun spitz. Nicht das er ein Fan von ihr war, doch kannte man das IT Girl in Toronto einfach. "Möchten sie ein Zimmer?" fragte der Bisexuelle nun gezielter. Schließlich wusste er das sie nicht Unterkunftslos war und sicher kein Hotel brauchte um sich ein paar Stunden zu regulieren. Mit einem Mal wurde es wieder lauter vor der Tür und nun erkannte Theo, das sie wohl vor der Presse davon gelaufen sein musste.
Mit einer leichten Handbewegung, in der er auch seinen Zeigefinger hob machte er seiner Mitarbeiterin klar, das sie eine Suite für das berühmte Mädchen vorbereiten sollte. "Die Presse wird nicht ins Hotel kommen, das verspreche ich ihnen" versicherte er der Studentin zu und deutete Richtung Fahrstuhl. "Ich begleite sie persönlich nach Oben, wenn sie das möchten oder stelle ihnen zwei meiner besten Mitarbeiter zur Verfügung. Ganz nach ihren Wünschen" nickte er dieser zu. Mit einem Schnipsen, war die Security an er Tür und hielt die Presse vom Eingang fern.
"Ich bin übrigens Theodore Scamander, der Hotelbesitzer und Manager" stellte er sich höflicher Weise vor. @Caprice Fawcett Brooks begleitete er nun zum Fahrstuhl, um sie von der Presse fern zu halten.

// Hoffe das ist Okay so

nach oben springen

#2

RE: Lounge

in Scamander Luxury Hotel 15.04.2016 09:25
von Caprice Fawcett Brooks (gelöscht)
avatar

Da fühlt man sich gleich wie eine Prinzessin @Theodore Scamander


Eigentlich war shoppen etwas, was die Blondine gern machte. Sie liebte es sich von den Angestellten beraten zu lassen, sich die neuesten Kollektionen zeigen zu lassen und schlussendlich eine Monster Summe auszugeben, für Dinge, die sie wohl nie öfter als einmal anhaben wird. Toronto hatte seinen Reiz, klar, es war nicht Miami oder L.A, aber immerhin eine Großstadt. Zum Glück. Am Land hätte das It-Girl es wohl kaum eine Stunde ausgehalten. Dafür war sie viel zu verwöhnt und verzogen. Aber ihre Eltern waren Gott sei dank nach Canada gezogen. Nur das Wetter war der jungen Frau unsympathisch. Es war hier die meiste Zeit kühl und wenn man Miami gewohnt war, einfach kalt und dunkel. Heute jedoch machte das Shoppen alles andere als Spaß. Irgendwie kam ein neues Gerücht um die Blondine heraus und diese ganzen Klatschpressen wollten natürlich mehr darüber erfahren. Wer las diesen Schrott eigentlich? Zwar stand Caprice gern im Mittelpunkt und liebte es bewundert zu werden, aber das hier und heute, war einfach nur anstrengend. Überall waren diese Fotografen wie Parasiten, versuchten jede Bewegung der Brooks festzuhalten. Demnach war es ein notwendiges Übel gewesen unterzutauchen. Das Scamander Luxury Hotel kam der Reichen da ganz recht. Es lag direkt im Nobelviertel, neben der Einkaufsstraße. perfekt um mal kurz Unterzutauchen, bis die Paparazzi weg waren. Wo ein Gedanke, da ein Weg. Ohne sich lange den Kopf zu zerbrechen, winkte die Studentin eine Angestellte der Boutique her, welche kam wie ein Hund. "Lassen Sie diese Stücke und auch den Rest ins Scamander bringen," befahl sie der Verkäuferin leise, welche nur nickte und die Berühmtheit quasi durch den Hintereingang rausschleuste. Noch bevor die Fotografen merkten, was los war, war Cece schon in die Hotel Lobby geschlüpft. Gestresst hastete die Berühmtheit in das Luxus Gebäude, wo sie auch schon die Aufmerksamkeit der Leute erhaschte. Ein gutgekleideter Mann kam auf sie zu, fragte ob alles in Ordnung sei. Erkannte er die Blondine nicht? Etwas genervt nahm Caprice die Sonnenbrille ab und siehe da, der Fremde kannte sie anscheinend doch. "Natürlich bin ich Caprice Brooks oder glauben Sie ich renne als Double herum?" antwortete die junge Frau nicht weniger arrogant und spitz. Der Ton des Mannes, welcher wohl der Manager des Laden hier war gefiel der jungen Frau nicht und das zeigte sie ihm mit ihrer Antwort deutlich. Allerdings beruhigte sich ihr Gemüht relativ schnell wieder und sie musterte ihr Gegenüber. "Schicker Anzug" kam es ihr leise und etwas ungewollt von den Lippen. Komplimente geben war nicht ihr Ding, aber der maßgeschneiderte Anzug passte dem Herren einfach perfekt. Cece tippte auf einen Tom Ford. Sollte das Kleidungsstück kein Werk dieses Designers sein, sollte der Manager dringend einkaufen gehen. Jeder Mann, der sich als gut gekleidet bezeichnen wollte, brauchte mindestens einen Tom Ford Anzug daheim. Aber genug davon. Auf seine Frage wegen des Zimmers war wohl keine Antwort mehr nötig, da sich bereits die Fotomaden am Eingang drängelten. "Das will ich auch hoffen. Ich erwarte noch meine Kleidung, welche mir hergebracht werden soll. Sollte dies bis 15.00 Uhr nicht geschehen sein, würden Sie sich bitte darum kümmern?" fragte die Brooks freundlich aber dennoch in kühlem Ton. Elegant setzte sich das It-Girl in Bewegung in Richtung Lift. "Schon ok Mister Scamander, ich bin mit Ihrer Anwesenheit zufrieden" antwortete sie nur kurz und schenkte dem Mann etwas wie ein Lächeln. Dass er der Manager und selbst ein Scamander war stand außer Frage und ihre Theorie wurde auch sogleich bestätigt, als er sich ihr vorstellte. "Theodore, ein hübscher Name" bemerkte die Blondine nur kurz und trat dann in den Aufzug ein.

nach oben springen

#3

RE: Lounge

in Scamander Luxury Hotel 15.04.2016 20:08
von Theodore Scamander (gelöscht)
avatar

Wie süss


Ihren schnippischen Ton nahm der Hotelier natürlich wahr, als dieser sie nicht sofort erkannte. Ihre Stimmung änderte sich jedoch nachdem, er das It Girl begrüßte und ihr ein Suite anbot. "Ich danke ihnen vielmals für das Kompliment. Meiner Meinung nach sollte man stehts gut gekleidet sein und sollte sich seine Anzüge sorgfältig aussuchen. Ein Tom Ford, darf da sicher nicht fehlen" lächelte er die Blondine nun an. Das sie Allüren hatte wie ein Popstar, störte ihn kaum. Er hatte öfter berühmte Gäste und sorgte sich umgehend um deren Wohlbefinden. Auch @Caprice Fawcett Brooks sollte sich rund um zufrieden und verstanden fühlen, was der 28 Jährige mit allen Mitteln versuchte. "Aber natürlich" nickte der Brünette und sah seine Mitarbeiterin mit einem tiefen Blick an. Diese hatte verstanden und setzte sich zu gleich in Bewegung. Natürlich gab es eine Liste von Läden, in der Caprice einkaufte und würden, die Klamotten nicht rechtzeitig eintreffen, konnte man die Läden einschließen. Da auch das reiche Mädchen selbst wusste, das diese Liste existierte, so war es unhöflich zu fragen woher ihre Kleidung kommen würde.
Nachdem die zielstrebige Blondine, mit Theodore an ihrer Seite einverstanden war, ging er so eben mit ihr zum Fahrstuhl und betätigte diesen. "Vielen Dank, ich bin nach meinem Großvater benannt worden. " ließ der Bruder zweier Geschwister verlauten. Wahrscheinlich interessierte sie sich herzlich wenig dafür, aber nun waren die Worte ausgesprochen. Auf den Weg in die Suite, war es relativ ruhig zwischen den Beiden, erst als Theo die Tür mit der Schlüsselkarte öffnete und die Tür für die junge Frau aufhielt, sagte er wieder etwas. "Ich hoffe die Suite ist genehm. Recht befindet sich das großzügige Badezimmer mit Sauna und Links das Schlafzimmer. " begann er die Aufteilung des üppig geschnittenen Hotelzimmers zu erklären. "Gerade aus befindet sich der Wohnbereich, von dem eine Terrasse zur Südseite hinaus geht" fuhr er fort und ließ Caprice in Ruhe die Suite ansehen.
"Wenn sie etwas zu Essen möchten, rufe ich gern in der Küche für sie an und lasse es ihnen aufs Zimmer bringen, Miss. " bot der charmante Erbe an. Er wollte nicht zu viel und nicht zu wenig sprechen, doch fand er meistens genau das Mittelmaß und seine Gäste waren zufrieden. Theodore ist ein recht geselliger Mensch und auch sehr redegewandt. Durch einen Headset an seinem linkem Ohr, welches man kaum bemerkte, hörte er das die Paparazzi noch immer vor der Tür standen, doch niemand herein gekommen sei. Bei der Security hatten schon seine Eltern nicht gespart und auch er würde es nie tun. Die Sicherheit seiner Gäste ging nun mal vor, eben so wie ihre Zufriedenheit. Durch das Headset würde er auch erfahren, ob und wann Caprice Kleidung eintraf.


- CUT -


zuletzt bearbeitet 27.04.2016 18:17 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Brionny Lioncourt
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 640 Themen und 9245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen