#1

Kleine Bar

in Black Royal Casino 08.07.2016 21:29
von Team Acc • 399 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 09.07.2016 18:38
von Alexander Jaden | 781 Beiträge

Die letzten Handgriffe an seinem Outfit für heute Abend waren getan, Alex konnte sich auf dem Weg zur heutigen Galaveranstaltung machen, der Black&White-Party im Casino der Harrison-Brüder. Vor der Tür des modernen Hauses, in dem sein Loft lag, wartete bereits die Limousine, die er für diesen Abend bestellt hatte. Immerhin war die Wahrscheinlich doch recht hoch, dass er den ein oder anderen Drink nehmen würde, es war also besser, seine eignen Gefährte in der Tiefgarage zu lassen und sich einen Chauffeur zu gönnen. Doch führte ihn der Weg nicht gleich zum Casino, erst mussten sie noch @Donna Fraser abholen, immerhin war sie seine charmante, sexy Begleitung für heute Abend. Fast ein Novum, dass er in Begleitung irgendwo erschien, es sei denn, es ließ sich wirklich nicht vermeiden. Denn die Reporter waren immer schnell mit ihren Beziehungs-Vermutungen und vor Donna hatte es eben nie eine Person gegeben, mit der er unbedingt in solch einer Weise in Verbindung gebrachte werden wollte. Doch hatte diese Frau einiges in seinem Leben umgekrempelt und er wollte sich mit ihr zeigen. Pünktlich zur verabredeten Zeit hielten sie vor ihrem Apartement, wo sie schon auf ihn wartete. Mit einem Lächeln stieg er aus, begrüßte sie mit einem Kuss und raunte ihr zu:“ Du siehst umwerfend aus!“ Und weiter ging die Fahrt zum Casino, vor dessen Eingang sich bereits einiges an Bekannten und Unbekannten tummelte. Alex atmete noch einmal tief durch, im Grunde genommen mochte er diese großen Veranstaltungen nicht wirklich, vor allem gingen ihm viele der Gäste auf den Nerv, die sich für etwas besseres hielten. Wie gut, dass er sich entschieden hatte, hier mit Donna aufzutauchen, immerhin wusste er so zumindest einen vernunftbegabten Menschen an seiner Seite. Was den Rest betraf...das würde man eben sehen. Er stieg aus der Limou, als der Fahrer ihm die Tür aufhielt, dann ging er aber selbst um das Fahrzeug herum, um auch Donna den Ausstieg zu ermöglichen. Wie nicht anders zu erwarten hatten sie üblichen Verdächtigen an Torontos Reporten vor dem Eingang des Casinos versammelt und los ging das Blitzlichtgewitter. Er nahm Donnas Hand, zwinkerte ihr zu. „Lächeln und nicken, das ist alles. Mehr wollen die auch gar nicht, oder besser gesagt, mehr bekommen sie nicht.“ Mit diesen Worten bereitete er sie auf den Weg durch die Menge vor. Und sie machte das fantastisch, wie er still zugeben musste. Zum Glück gelangten sie schnell zum Eingang, und zumindest hier wurde es etwas weniger hektisch und ruhiger. Zwar hatten sich schon einige geladene Gäste versammelt, aber im weitläufigen Casino verteilten sich die Menschen doch leicht. Sein Blick ging prüfend umher, um sich zu vergewissern, welche bekannten Gesichter er hier antreffen würde. Auch hielt er Ausschau nach den Gastgebern @Darryn Sean Harrison und @David Harrison , immerhin musste er sich für die Einladung bedanken; und da gab es noch etwas, was er mit einem der Brüder besprechen wollte. Plötzlich spürte er wie Donna seine Hand drückte, sein Blick ging fragend zu ihr. „Soll ich dir etwas zu trinken besorgen, mein Mädchen?“


nach oben springen

#3

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 09.07.2016 21:47
von Darryn Sean Harrison • 213 Beiträge

Als Gastgeber der Party, war Darryn natürlich stehts unter die Gäste gemischt. Unterhielt sich mit dem ein oder anderen Stammgast und berühte deren Frauen. Freundlich, wie er sein konnte hatte er ein Lächeln auf den Lippen und verteilte Komplimente an die schönen Damen, die sich eingefunden hatten. Schon eine ganze Weile bevor die Feier begonnen hatte, war er mit den Vorbereitungen beschäftigt gewesen, ebenso wie sein Bruder David. Nur um krz unter die Dusche zu springen, sich einen frischen Anzug anzuziehen, war er nach Hause gefahren und wieder her gekommen. Beruhigt hatte er seine Mitarbeiter für eine Stunde allein gelassen, denn er wusste das er sich auf sie verlassen konnte. Und so war es auch gewesen. Kaum war Darryn wieder im Casino eingetroffen, war so gut wie alles fertig gestellt gewesen. Nur ein paar Handgriffe haben gefehlt, die Darryn selbst vollzogen hatte. Nachdem die ersten Gäste eingetroffen waren, hat er sich mit diesen Unterhalten und immer wieder neue Gäste begrüßen dürfen. Die Party war ein voller Erfolg - schon jetzt. Natürlich hat er einigen Leuten eine direkte Einladung geschickt, wie unter anderem @Alexander Jaden . Einiges hatte der Harrison schon über ihn gehört und wollte diesen endlich kennen lernen. Gerade wo er einen alten Freund begrüßte, sah er Alexander mit einer reizenden Dame herein kommen. Zufrieden lächelte er, denn er hatte gehofft das Alexander seiner Einladung folgen würde. Zu gern wollte er mit ihm ein intensives Gespräch führen, doch wenn seine Herzdame noch an seiner Seite war, musste dies wohl warten. Darryn war sich sicher das dies auch in Mr. Jadens interesse lag, das sie die Unterhaltung nicht vor @Donna Fraser führten.


           
nach oben springen

#4

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 10.07.2016 13:50
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Heute Abend war es also soweit, die Black & White Party im Casino stand an und @Alexander Jaden hatte mich gefragt ob ich als seine Begleitung mit gehen würde, ich selbst hatte auch eine Einladung erhalten, so dass ich kein Plus1 war, aber wir würden gemeinsam dort aufschlagen. Es war das erste Mal das wir uns zusammen in der Öffentlichkeit zeigen würden, natürlich war ich öfters bei ihm im Club gewesen und wir waren gemeinsam gegangen, ebenso waren wir Essen gewesen, aber heute war es, als würden wir alles öffentlich machen, naja, nicht alles, die Schwangerschaft versteckte ich immer noch, auch wenn ich mittlerweile einen kleinen Bauch erkennen konnte.
Ich stand nach dem Duschen vor dem Spiegel und rieb mir den Bauch ein, das hatte ich schon damals bei Emma sehr früh gemacht und war von Schwangerschaftsstreifen fast verschont geblieben. Die Wahl eines Kleides war nicht gerade leicht gewesen, die meisten waren doch sehr eng gewesen und ich wollte nicht das es auffiel, weshalb ich mich dann für ein Schwarzes entschieden hatte, das war am Bein sehr hoch geschnitten war, aber am Bauch etwas umspielte, so dass ich keine Bedenken wegen dem Bauch hatte.
Nachdem ich mich fertig gemacht hatte, sah ich auf die Uhr und ging dann schon mal runter, da Alex gleich kommen würde um mich abzuholen. Kurz darauf fuhr auch eine Limousine vor und ich war ein wenig überrascht, aber andererseits hätte ich das erwarten können, einen Kleinwagen hätte ich wohl nie erwartet. Alex stieg aus und er sah verdammt gut aus in seinem Anzug. Ich erwiderte seinen Kuss und lächelte ihn an. „Das kann ich nur zurück geben.“ Er sah wirklich sehr gut aus.
Während der Fahrt blieb ich still und schmiegte mich an ihn, am liebsten würde ich gar nicht aussteigen und einfach wieder nach Hause fahren, aber da waren wir auch schon angekommen und er stieg aus um mir kurz darauf auch schon meine Tür zu öffnen. Ich nickte bei seinen Worten und lächelte einfach, ich war das einfach nicht gewohnt das andere Leute von mir Fotos schießen würden, deshalb war ich froh das wir relativ schnell drinnen waren.
Ich sah mich um und entdeckte einige bekannte Gesichter, ein paar unserer Professoren waren anwesend, aber auch einige Studenten konnte ich erblicken. Na das konnte ja was werden. Unbewusst drückte ich seine Hand, vielleicht wollte ich einfach testen ob er wirklich noch da war, weshalb ich bei seiner Frage meinen Kopf schüttelte. „Nein, es ist alles gut, danke dir.“ Ich lächelte ihn an und streckte mich dann etwas um ihm ins Ohr zu flüstern. „Das wird ein ruhiger Abend, ja? Spielen, feiern, ein bisschen was trinken, aber nichts geschäftliches.“ Ich wusste dass das schwierig war, seine Assistentin würde ja auch gleich aufschlagen, aber ich hatte weder Lust mir das ganze direkt mit anzuhören noch das ich dann alleine hier stehen würde während er sonst wo hin verschwunden war mit einem Geschäftspartner. Ich wollte sicher nicht die Spielverderberin sein und ihm alles verbieten, aber er war ja nun mal nicht unschuldig an meiner Situation und die restlichen Monate würden schnell genug rum sein und dann würden wir unser Würmchen schon in den Armen halten.
Ich sah mich kurz um und erblickte auch schon mein Ziel. „Aber ich glaube ich gehe mal schnell mein Näschen pudern.“ Ich zwinkerte ihm zu. „Meine Blase bringt mich um, aber die Ärztin sagte ja es wäre ganz normal. Auch wenn ich das bei Emma nicht hatte, aber ich glaube ihr mal. Also, bis gleich, nicht weg laufen.“ Ich gab ihm einen Kuss auf die Wange und verschwand dann in Richtung Toilette, ich konnte ja nicht ahnen das @Darryn Sean Harrison schon lauerte^^


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.

nach oben springen

#5

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 10.07.2016 15:30
von Alexander Jaden | 781 Beiträge

Auf der Fahrt zum Casino war @Donna Fraser ungewöhnlich schweigsam gewesen, kannte er sein Herzblatt sonst doch vor allem voller Energie und nie um einen frechen Spruch verlegen. Doch wusste er inzwischen, dass sie auch diese andere Seite hatte, was ihn überhaupt nicht störte. Zudem war dies das erste Mal, dass sie beide sich in der Öffentlichkeit zusammen zeigten und es war klar, dass dies ein gefundenes Fressen für die Reporter sein musste, dementsprechend war es verständlich, dass sie aufgeregt war. Doch sie meisterte es wirklich gut, und er musste zugeben, dass es sich für ihn richtig anfühlte, mit ihr hier zu sein und nicht alleine. Natürlich sah er sie mit ganz anderen Augen als der Rest der Welt und das kleine Bäuchlein, das sich zeigte, machte sie für ihn noch schöner. Seltsam, wie kitschig die Gedanken werden konnten, wenn man den richtigen Menschen getroffen hatte. Alex Blicke zeigten ihm, dass einige Bekannte ebenso anwesend waren, in einiger Entfernung entdeckte er seinen besten Freund Nick, zudem einige Studenten, die in seinen Kursen an der Uni gewesen waren. Als @Prof. Dr. Nikolaj Anderson kurz in seine Richtung sah, nickte er ihm mit einem Grinsen zu, dann nahm wieder Donna seine Aufmerksamkeit inne. „Dein Näschen ist auch so sehr entzückend, aber ich verstehe das. Ich werde dir schon nicht weg laufen, versprochen.“ Dass sie das mit dem geschäftlichen erwähnte, das störte ihn schon ein wenig, wie er zugeben musste, denn in der Tat gab es da etwas, was er dringend mit @Darryn Sean Harrison bereden musste. Während Donna in Richtung der Toiletten verschwand, entdeckte er den Casino-Besitzer nicht unweit von sich und der Moment war gerade ideal, denn Darryn wandte sich gerade von einem anderen Gast ab und sah in seine Richtung. Alex überbrückte die wenigen Schritte, die die beiden Männer noch trennten und begrüßte sein Gegenüber mit einem Handschlag. „Mr. Harrison, ich möchte mich für ihre Einladung bedanken. Und ihnen ein Lob aussprechen, die Party ist ein voller Erfolg.“ Das zumindest konnte er gut beurteilen, war das Partygeschäft immerhin sein täglich Brot. Alex war sehr froh, dass sich diese Gelegenheit ergeben hatte, wusste er doch genau, dass man als Gastgeber den ganzen Abend über sehr beschäftigt mit seinen Gästen war. „Leider hatte ich bisher nicht das Vergnügen ihr Casino zu besuchen, aber das hat sich ja nun heute geändert. Eine gute Publicity!“ gab er ohne Neid anerkennend zu, denn durch diese Party wurden auch Gäste angelockt, die vielleicht ursprünglich nicht den Weg in ein Casino gefunden hätten. Für das, was er mit Darryn genau besprechen wollte, war hier nicht der richtige Platz, man wusste nie, wer vielleicht etwas mit bekam. Doch würde sich sicher eine Gelegenheit ergeben, in einer etwas privateren Umgebung zum geschäftlichen zu kommen. Zwar meldete sich bei diesem Gedanken sein schlechtes Gewissen Donna gegenüber, aber diese Angelegenheit war wirklich dringend. Sicher würde sich bei den anwesenden Gästen hier jemand finden, der ihr Gesellschaft leisten konnte und er würde nicht lange weg sein. Manche Geschäfte machte man entweder sofort ab oder nie.


nach oben springen

#6

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 10.07.2016 16:18
von Darryn Sean Harrison • 213 Beiträge

Darryn beendete ein Gespräch mit einem ehemaligen Geschäftspartner, den er immer noch sehr schätze. Es war zwar keine Freundschaft wie sie früher statt gefunden hatte, doch behielt man lieber jeden im Auge, der einem Schaden konnte. Er hatte zwar schon überlegt besagten Mann umrbingen zu lassen, doch damit würde er warten, falls dieser einmal etwas gegen die Harrison Brüder unternehmen wollte. Die Brüder hatten genügend Leute, die ihn beobachteten, so musste er sich nicht selbst darum kümmern. Nun aber kreutze sein Blick den von @Alexander Jaden , der ebenfalls an einem Gespräch interessiert schien. So gingen sie auf einander zu und gaben sich die Hand. "Mr. Jaden. Es freut mich sehr, das sie meiner Einladung gefolgt sind. Ich wäre gekränkt gewesen, wären sie heute nicht erschienen" gab er freundlich zurück. "Ich sehe sie sind in guter Gesellschaft hergekommen" damit meinte er natürlich @Donna Fraser , die gerade einen anderen Weg eingeschlagen war. "Nun, ich kann es ihnen nicht verübeln, dass sie noch nicht hier waren. Schließlich haben sie in der Abend und Nachtzeit herum genug im eigenem Laden zu tun" bemerkte der Casino Besitzer. "Jedoch muss ich ihnen mitteilen, dass ich sie nicht ganz uneigennütz eingeladen habe" begann er zu sprechen, während er einer anderen reizenden Dame ein Lächeln schenkte. "Ich habe viel von ihnen und ihren Geschäften gehört und würde gern mit ihnen darüber sprechen" fuhr er fort. Kurz sah er sich um, es war wirklich schon einiges los, was ihn mehr als freute. Jedes Alter schien gekommen zu sein, welches in einer solchen Einrichtung erlaubt war. Natürlich hatten alle den Dresscode eingehalten, was ihn zum Schmunzeln brachte. "Nun, ich denke hier ist es zu laut zum unterhalten. Wir können in mein Büro gehen, sofern ihre Begeleitung sie nicht gleich suchen würde. Schließlich möchte ich nicht das ihre Dame später trübsellig herumsitz" gab er als kleinen Spaß hinter her und wartete die Antwort des Herren ab.


           
nach oben springen

#7

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 10.07.2016 17:40
von Alexandra Danvers • 9 Beiträge

Mit ein wenig Verspätung kam ich am Casino an, ich konnte es immer noch nicht fassen das dieser Taxifahrer sich tatsächlich komplett verfahren hatte, so schnell war ich wohl noch nie aus einem Taxi ausgestiegen. Dieses Unternehmen würde ich jetzt auf jeden Fall meiden, so viel stand fest, es reichte ja schon das ich mich vor @Alexander Jaden mit der Verspätung blamieren würde, immerhin war ich immer pünktlich gewesen. Natürlich war er nur der Chef meiner falschen Identität, aber ich konnte nicht riskieren diesen Job zu verlieren, immerhin stand hier einiges auf dem Spiel und ich würde nicht aufgeben bis ich diesen Fall abschließen konnte. Und das hier konnte wirklich etwas großes werden, vor allem mit dem Hinweis den ich noch bekommen hatte, worauf ich zusätzlich achten sollte.
Ich betrat also das Casino und sah mich um, in erster Linie suchte ich natürlich nach Mr. Jaden, aber auch andere mir bekannte Gesichter hatte ich auf dem Schirm. Ich sah in einiger Entfernung die roten Haare von @Donna Fraser in Richtung der Toiletten verschwinden, also war Mr. Jaden nicht fern und kurz darauf erblickte ich ihn auch schon. Ich ging in seine Richtung und bemerkte auch schon mit wem er nun ins Gespräch kam, genau die Person auf die ich ein Auge haben sollte. Ich ging langsam auf meinen Boss und @Darryn Sean Harrison zu, den ich natürlich offiziell nicht kennen konnte, aber ich war mir sicher das wir uns noch bekannt gemacht werden würden, immerhin sollte ich ja schon die Geschäftspartner von Mr. Jaden kennen, um seine Termine besser regeln zu können und gegebenenfalls auch Termine abzusagen, wenn er diese Personen sicher nicht sehen wollte.
Ich ging weiter auf die beiden zu und spitzte meine Ohren, der speziellen Ausbildung sei Dank war ich trainiert darauf, lautes um mich herum auszublenden, so dass ich zwar nicht alles verstehen konnte, aber ich konnte erahnen das es um nichts ging, was sich im legalen Bereich befand. In das Blickfeld von Mr. Jaden getreten wartete ich bis er mich wahr nahm und trat dann direkt an die beiden heran. "Entschuldigen Sie meine Verspätung, Mr. Jaden, aber ich habe den wohl schlechtesten Taxifahrer der Welt erwischt, er hat mich an die andere Seite Toronto´s gefahren und als ich ihn darauf aufmerksam gemacht habe wollte er nicht auf mich hören. Ich habe noch während der Fahrt eine Beschwerde an das Unternehmen geschickt und wenn es Ihnen nichts aus macht würde ich denen erst ein mal den Aufenthalt vor dem Purgatory verbieten." Nicht das den Gästen dort das selbe geschah wie mir und sie nachher nie wieder den Club aufsuchten, das lag wohl in niemandes Interesse. "Ich hoffe nur ich habe sie beide nicht unterbrochen." Natürlich hatte ich das getan, aber als Assistentin wusste ich ja eh über die Geschäfte Bescheid, zumindest über die, über die ich auch Bescheid wissen durfte und woher sollte ich als gewöhnliche Assistentin denn wissen das es hier sicher etwas anderes war.

nach oben springen

#8

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 11.07.2016 15:43
von Alexander Jaden | 781 Beiträge

Gerade noch sah Alex seine Herzdame in der Damentoilette verschwinden und unwillkürlich stahl sich ein Lächeln auf seine Lippen. @Donna Fraser hatte wirklich einiges verändert in seinem Leben, und auch wenn es erst einmal ein Schock gewesen war als sie ihm eröffnet hatte, dass sie schwanger sei, hatte sich dies inzwischen doch völlig gedreht. Er freute sich wirklich wahnsinnig auf das Würmchen, auch wenn es noch einige Monate hin waren zur Geburt. Aber dass er heute wieder in seine alte Geschäfts- und Verhaltensmuster zurück fiel, das hatte eben auch mit Donna und dem Kind zu tun, denn er wollte bestimmt nicht, dass die beiden ihn im Knast besuchen sollten. Wieso musste dieser verdammte Ermittler, der schon zu New Yorker Zeiten hinter ihm her gewesen war, denn immer noch beharrlich seinen Spuren folgen? Er hatte wahrlich oft genug versucht, diesen Mann los zu werden, ihm eine Menge Geld angeboten, aber keine Chance, es schien tatsächlich noch unbestechliche Cops zu geben. Im Grunde genommen war der Kerl doch selber dran schuld an dem, was Alex sich nun hatte einfallen lassen. Doch schob er seine Gedanken an Donna und das Baby zurück, denn wenn es um Geschäfte ging, dann musste er einen klaren Kopf bewahren. Als @Darryn Sean Harrison erwähnte, dass er ihn nicht uneigennützig eingeladen hätte, hob er eine Augenbraue, der Abend konnte also durchaus noch interessanter werden als er es erwartet hatte. Was meinte der Casino-Besitzer damit? Gerade wollte Alex zustimmen, mit in dessen Büro zu kommen, als sich @Alexandra Danvers zu ihnen gesellte. Gerade zur falschen Zeit, aber das ließ er sich natürlich nicht anmerken. „Miss Danvers, es ist ihr freier Abend, sie müssen sich bei mir für nichts entschuldigen. Genießen sie einfach die Party. Und darf ich ihnen den Gastgeber vorstellen. Dies ist Mr. Harrison, der Besitzer des Casinos. Mr. Harrison, meine persönliche Assistentin, Miss Danvers.“ Er wartete kurz ab, während sich die beiden begrüßten, und währenddessen fiel ihm auf, dass Lexis Auftauchen doch nicht so unpassend war, wie er eben noch gedacht hatte. „Miss Danvers, ich weiß, ich habe es gerade noch selbst gesagt, dass dies ihr freier Abend sei. Aber könnten Sie mir einen Gefallen tun?“ Dazu setzte er natürlich seinen besten Hundeblick auf, dem eigentlich niemand widerstehen konnte. „Ich muss kurz etwas mit Mr. Harrison besprechen. Könnten Sie sich um Donna, also ich meine Mrs. Fraser kümmern, wenn diese gleich zurück kommt?“ Im Grunde genommen erwartete er keinen Widerspruch von seiner Assistentin, weswegen er sich gleich wieder an Darryn wandte. „Gut, lassen Sie uns kurz in ihr Büro gehen, um in Ruhe reden zu können. Obwohl ich schon eine Warnung von meiner Frau bekommen habe, dass ich ja nichts geschäftliches unternehmen soll heute Abend.“ Dies tat er jedoch mit einem Lachen ab, momentan stand es einfach im Vordergrund, Darryn sein Anliegen vorzutragen und zudem war er gespannt, worüber der andere Mann mit ihm reden wollte.


nach oben springen

#9

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 12.07.2016 12:48
von Darryn Sean Harrison • 213 Beiträge

Darryn hatte sich schon länger über @Alexander Jaden informiert und war an seinen Geschäften interessiert. Jedoch wollte er das nicht vor den Gästen besprechen und mit dem Clubbesitzer in sein Büro gehen. Für eine halbe Stunde, konnte er seinen Bruder David wohl allein mit den Gästen lassen. Auch wenn er nicht so extrovertiert wie Darryn war, konnte er gut mit Kunden und allgemein mit Menschen umgehen. Bei Kindern war das eine andere Sachen, doch waren heute eine Kinder anwesend, das wäre für ein Casino auch mehr als unpassend. Gerade wo die beiden in Richtung Büro gehen wollten, kam eine weitere junge Frau dazwischen. Mr. Jaden, stellte sie als seine persönliche Assistentin vor. Auch wenn Darryn gerade etwas Besprechen wollte, war er nicht unhöfflich und schenkte ihr ein Lächeln. "Es freut mich sie kennen zu lernen" sprach er ehrlich. Denn wenn er mit Alexander ins Geschäft kam, so würde er ihr sicherlich auch öfter begegnen. Dann sprach der Clubbesitzer sein anliegen selbst an und schickte Alexandra zu seiner Begeleitung. Nun setzten die Männer den Weg um Büro fort. "Sie sind wirklich zu beneiden, von zwei hübschen jngen Damen umringt zu sein" bemerkte der Harrison. Damit wollte er nicht nur die Stimmung lockern, sondern auch ein bisschen Konversation führen. Vor dem Büro angekommen, überließ er Alexander den Vortritt und kam nach ihm ins Büro um hinter ihnen die Tür zu schließen. "Darf ich ihnen ein Bourbon anbieten?" fragte er zugleich und deutete auf den Stuhl am Schreibtisch. "Setzen sie sich doch" nickte er ihm zu. Dabei war er, sich selbst einen Whiskey einzuschenken und wartete dabei auf Mr. Jadens Antwort.

>>Büro von Darryn & David Harrison


           
nach oben springen

#10

RE: Kleine Bar

in Black Royal Casino 18.07.2016 00:36
von Alexandra Danvers • 9 Beiträge

Ich hatte in den letzten Wochen einige Veränderungen bei @Alexander Jaden festgestellt, mittlerweile wusste ich das es durch @Donna Fraser und ihre Schwangerschaft kam, weshalb ich derzeit erst Recht ein Auge auf alles hatte, was er beruflich tat. Würde ich ihn in den Knast bringen, dann hätte ich ein schlechtes Gewissen ihr und dem Kind gegenüber, mittlerweile hatten wir uns schon ein paar Mal unterhalten und das verdienten sie alle nicht. Allerdings war er ja auch selbst Schuld daran, das er sich in diese Lage gebracht hatte, es hatte ihn niemand gezwungen irgendwas von dem zu tun was er in den Jahren getan hatte. Das ich jetzt auch noch über @Darryn Sean Harrison informiert wurde, passte gerade echt gut zusammen, ich musste nur aus dem Pulk raus um die beiden auch belauschen zu können. Ich hatte keine Lust mich zu erklären warum ich mir das hatte entgehen lassen. Jetzt war ich allerdings erst mal froh das ich jetzt auch offiziell wusste wer da vor mir stand, die Unterlagen über Darryn hatte ich ja schon verschlingen dürfen, so dass ich schon einen Teil von dem wusste was er tat. Ich nickte ihm zu. „Freut mich Sie kennen zu lernen, Mr. Harrison.“ Dann musste ich aber ein Augenrollen unterdrücken als ich die Aufgabe bekam Donna zu beschäftigen, das passte so gar nicht in meinen Plan, aber das würde ich schon irgendwie hin kriegen. „Natürlich, Sir.“ Allerdings musste Donna jetzt wohl erst mal warten.
Gerade als die beiden Herren los gingen, sah ich aus dem Augenwinkel das Donna kaum das sie aus den Toiletten kam schon jemanden an ihrer Seite hatte, weshalb ich mich ohne Probleme verdrücken konnte, zumindest für ein paar Minuten. Ich sah mich kurz um und fischte dann aus meiner Handtasche den Knopf den ich mir ins Ohr steckte um gleich drinnen mit zu hören, gut das ich die Haare offen trug so würde niemand etwas mitkriegen können. Ich entfernte mich etwas von der Bar da es hier eindeutig zu laut war und nahm mein Handy zur Hand, öffnete die App die ich brauchte und schon hatte ich Empfang, wenn auch mit knistern so dass ich etwas näher in Richtung des Büros ging, allerdings hatte ich auch immer ein Auge auf Donna, so dass ich schnellstens bei ihr sein konnte.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Brionny Lioncourt
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 640 Themen und 9245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen