#1

Ruhige Ecke

in Black Royal Casino 08.07.2016 21:19
von Team Acc • 399 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Ruhige Ecke

in Black Royal Casino 11.07.2016 11:36
von Adrian Anderson | 455 Beiträge

Die Einladung des Black Royal Casino's bin ich gerne nachgekommen, denn ich war selber schon ein paar Mal hier anzutreffen. Meiner Meinung nach konnte man hier spitze Black Jack spielen und den ein oder anderen Bonus bekommen. Wobei das Geld mir eher nebensächlich erschien, denn ich mochte es einfach zu gewinnen und andere verlieren zu sehen. Eine Eigenschaft von mir, welche ich seit Kindestagen hatte. Nachdem ich einen guten Start an den Pokertischen hatte, wollte ich mich ein wenig unters Volk mischen, denn ich hatte immer wieder im Augenwinkel einige Bekannte erkannt. So zum Beispiel Carice, eine gute Freundin von mir, welche ich bestimmt noch im laufe des Abends aufsuchen würde. Sie war hier soweit ich es beurteilen konnte, einer der wenigen Personen zu welchen ich ein Gespräch suchen würde. Das Nik hier war hatte ich zum Glück noch nicht bemerkt, denn dann wäre der Abend eindeutig gelaufen xD. Wir schenkten uns bekanntlich nichts und das beruhte auf Gegenseitigkeit. An der Bar bediente ich mich mit 2 Scotch's, denn am anderen Ende des Raumes konnte ich das Model erkennen, zu welcher ich gewillt war hinzugehen, ehe ich stoppte. Meine Augen fixierten einen Rotschopf, welcher soeben aus einem Gang kam und vermutlich nun wieder ins Getümmel stürzen wollte. Als hätte ich ein Geist gesehen, musste ich unwillkürlich schlucken, als ich @Donna Fraser erblickte. Früher waren es eher Höhen die uns verbanden, aber mittlerweile hatte ich das Gefühl, das wir uns immer mehr entfernten und ganz sicher wo wir in unserer Beziehung zueinander standen war ich mir auch nicht. Von mir nichts, dir nichts hatte sie den Kontakt doch wieder runtergeschraubt und ich wurde das Gefühl nicht los, dass sie aus irgendeinem Grund verärgert auf mich ist. Da mein Terminkalender in der Regel recht bepackt ist, fand ich es eine gute Idee sie hier und jetzt zufällig anzusprechen. Zielstrebig schlug mich mein Weg also zum Rotschopf, welcher in dem Kleid einfach fabelhaft aussah. Mit einem lächeln auf den Lippen, schloss ich zu ihr auf, sodass wir im Grunde nebeneinander her liefen, ehe ich das Wort ergriff: "Donna.",mein Blick ging zur Seite, wo ich auch prompt stehen blieb. Sie schien ein wenig überrascht mich hier zu sehen, was mich ein wenig zum schmunzeln brachte. Ein kurzer prüfender Blick über ihren Körper, konnte ich mir das Kompliment nicht sparen, um ihr mitzuteilen "Du siehst großartig aus. Das Kleid steht dir. - Prada?",wollte ich ein Gespräch aufbauen, wie in den alten Zeiten. Ich wusste dass die Dame mir gegenüber sehr viel Wert auf Kleidung legte, sowie ich es mit meinen Anzügen tat und gerade jetzt einen Tom Ford trug. Wer immer das Sprichwort erfand: Kleider machen Leute - wusste bestimmt nicht, was für eine Bedeutung diese wirklich hatten. Sie gingen meiner Meinung nach ins Unermessliche, denn der erste Eindruck zählt, um sich ein Urteil bilden zu können. Mit dem Simplen erkundigen nach ihrem Kleid versuchte ich sie in ein Gespräch zu verwickeln. Denn bestimmt wollte ich nun nicht versuchen zu analysieren was nun verkehrt gelaufen war und diesen eher mäßigen Kontakt zwischen uns eingeleitet hatte. Den Fakt war nun einmal, dass von Heute auf Morgen irgendetwas anders war und alles geändert hatte.


“Don't judge my choices without understanding my reasons”
nach oben springen

#3

RE: Ruhige Ecke

in Black Royal Casino 28.07.2016 00:14
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Nachdem ich für kleine Donna´s war, legte ich noch einmal Lippenstift nach, immerhin wollte ich hier ja auch gut aussehen, allerdings auch nicht zu sehr auffallen. Ich begutachtete mich noch mal im Spiegel und zupfte noch etwas am Kleid herum, ich wollte einfach nicht das der Bauch auffiel, immerhin war Emma heute auch hier und ihr hatte ich auch noch nichts von dem Wurm erzählt, bisher wussten es nur Alex und ich, aber so langsam müsste ich damit raus rücken, was ich auch in den nächsten Tagen mit allen teilen würde, die ich zu meiner Familie zählte.
Ich trat dann wieder raus und sah mich nach Alex um, konnte ihn aber im ersten Moment nicht sehen, aber vielleicht war er auch nur ein Stück weiter gegangen, weshalb ich einfach selbst ein Stück ging, als ich auf einmal jemanden aus dem Augenwinkel neben mir sah, auf den ich gar nicht vorbereitet war – @Adrian Anderson . Ich blieb stehen und sah ihn an. „Harvey.“ Ja, ich war gerade ein wenig sprachlos, was wirklich selten vor kam, aber jetzt wusste ich gerade wirklich nicht was ich sagen sollte. „Danke, du aber auch.“ Ich lächelte zaghaft und schüttelte dann meinen Kopf. „Kein Prada, es ist von Donna Karan. Und du trägst eindeutig Tom Ford.“ Ja, bei seinen Anzügen hatte ich eindeutig noch den Blick von wem er einen trug. Ich sah mich noch einmal um, ich wollte wirklich nicht das es jetzt in irgendeiner Weise eine Szene gab, aber Alex war nicht zu sehen, was vielleicht für uns beide ganz gut war. „Wie geht es dir, Harvey?“ Das mit dem Smalltalk aufbauen lag uns beiden wohl gerade irgendwie nicht, aber wären wir alleine, wäre all das auch ganz anders, dort würde ich freier reden können und vielleicht ein bisschen ausflippen.
Seit unserem letzten aufeinandertreffen hatte ich mich erneut von ihm entfernt, diesmal nicht wegen einer Frau mit der ich ihn gesehen hatte, diesmal war ich der Grund, oder eher der Wurm. Es war einfach alles verwirrend und wenn ich jetzt schon so durch den Wind war, wie würde es dann erst werden wenn das Würmchen auf der Welt war? Sollte ich es ihm jetzt sagen? Aber das hier war eindeutig nicht der richtige Ort dafür, das sollte ich wohl eher in einem ruhigen Gespräch angehen.


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.
nach oben springen

#4

RE: Ruhige Ecke

in Black Royal Casino 03.08.2016 20:22
von Adrian Anderson | 455 Beiträge

Mein Mundwinkel zuckte in die Höhe bei ihren Worten. "Ist richtig.",bestätigte ich ihre Aussage. Donna kannte sich um Längen besser in der Modebrache aus, sodass ich meine kleine Fehlschätzung bezüglich ihres Kleides gar nicht negativ auffasste. Der Rothaarigen konnte man in dieser Hinsicht bestimmt nichts vormachen, sodass ich nur anerkennend nickte. Mich selber kurz umgeblickt, als Donna dies tat, hatte ich Hoffnung irgendetwas zu finden, was sie suchte, doch egal in welcher Richtung ich blickte, ich konnte mir keinen Reim machen, was sie nun suchte. "Suchst du was?",hinterfragte ich. Alles super.",nickte ich, um meine Aussage zu bekräftigen. Das dem natürlich zur Zeit nicht so ist, brauchte ich nicht erwähnen. Immerhin hatte ich seit kurzem erfahren, dass meine Nichte verstorben war, welche ich über alles vergöttert hatte - auch wenn sie das Kind von Nik war -. "Wie sieht es mit dir aus? - Was machst du zur Zeit?",räusperte ich mich, denn diese Frage interessierte mich schon eine ganze Weile. Seit dem sie weg war, ging es in der Kanzlei drunter und drüber - bzw. bei mir. Meine Termine verpeilte ich gerne ein mal, war überfordert mit irgendwelchen Kopien, welche Donna immer für mich gemacht hatte und meine jetzige Sekretärin war viel zu sehr damit beschäftigt gut auszusehen, als dass es produktiv etwas in angriff genommen wurde. Doch bevor ich diese vor die Tür setzen würde, müsste erst einmal etwas neues her, denn ab und an erledigte sie ja doch ihren Job.. "Ich wusste gar nicht, dass du dich so für Black Jack interessierst.",merkte ich an, denn ich für meinen Teil war nur wegen der Spiele hier und der Genugtuung einige süffisante Ärsche zu treten - bildlich gesprochen. In meinen Gedanken schweifte ich kurz ab, ehe ich die beiden Gläser mit Scotch in meinen Händen bemerkte. "Möchtest du einen Drink?",schmunzelte ich und hielt ihr das Glas in meiner rechten hin. Wir hatten schon immer gemeinsam einen Scotch mal am Abend getrunken, weshalb ich mir ziemlich sicher war, dass Donna diesen nun nicht ablehnen würde. Sie mochte Scotch - vielleicht bevorzugte sie einen Wein mehr - doch Scotch war sie meines Wissens nach nicht abgeneigt. Konnte ja niemand wissen, dass Madame zur Zeit nichts trinken würde aufgrund Biologischer Abläufe.

@Donna Fraser


“Don't judge my choices without understanding my reasons”
nach oben springen

#5

RE: Ruhige Ecke

in Black Royal Casino 15.08.2016 10:22
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Ich schüttelte meinen Kopf bei seiner Frage. „Nein nein.“ Ich konnte ihm ja schlecht sagen das ich nach meiner Begleitung suchte, mit der ich zufällig in einer festen Beziehung war – ihn als festen Freund zu bezeichnen, da waren wir beide doch etwas zu alt für.^^ „Bei mir ist alles gut, mir geht es bestens.“ Das war wohl wirklich so, ich wurde wieder Mutter und könnte derzeit eigentlich nicht glücklicher sein, da ich diesmal nicht alleine da stehen würde. „Und ich bin immer noch im College als Sekretärin.“ Was eigentlich eine Verschwendung meiner persönlichen Superkräfte war, aber was sollte ich sonst machen? Zu Harvey zurück? Ich hatte keine Ahnung ob das so eine gute Idee war, zu mal ich jetzt eh nicht mehr so lange arbeiten könnte. „Wie läuft es denn bei dir? Wie viele hast du schon wieder raus geschmissen weil sie einfach nicht wie ich waren?“ Nicht das ich neugierig war oder so, aber ich hatte wirklich nicht geschnüffelt was das anging und als wir uns wieder anfingen zu treffen, haben wir die Arbeit außen vor gelassen.
Ich lächelte ihn an. „Naja, Black Jack ist noch das einzige was ich wirklich hin kriegen würde, wobei, je nach Art des Pokers könnte ich mich da auch dran versuchen. Hast du dich denn schon ausgetobt an den Tischen?“ Ich konnte mir sehr gut vorstellen das er sich schon das ein oder andere Spiel genehmigen würde.
Als @Adrian Anderson mir das Glas hin hielt stockte ich etwas, ich konnte nicht trinken, nicht in meinem Zustand, aber würde ich es nicht tun würde er nachher noch Verdacht schöpfen, also musste ich mir etwas einfallen lassen. „Für mich nicht, danke. Ich hab mir letzte Woche den Magen verdorben, ich möchte den jetzt nicht überstrapazieren. Und jetzt sag nicht das Alkohol reinigt, ich bleibe heute lieber beim Wasser.“ Das war auch gar nicht so gelogen, ich hatte mich wirklich das ein oder andere Mal übergeben diese Woche. „Aber trink du nur, das stört mich nicht.“ Ich lächelte ihn an, ich wollte nur nicht riskieren das er mitbekam das ich schwanger war, das müsste ich ihm selbst sagen und da war hier einfach nicht der richtige Zeitpunkt oder Ort für.


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.
nach oben springen

#6

RE: Ruhige Ecke

in Black Royal Casino 18.08.2016 13:12
von Adrian Anderson | 455 Beiträge

Ein zufriedenes lächeln legte sich auf meinen Lippen bei ihren Worten, sodass ich diese ohne weitere Gedanken hin nahm. Somit blieb ein wenig Zeit für uns Beiden, ohne dass man zwischen Angel und Tür stand und schnellst möglich das weite suchte. "Hm..",nickte ich nur seicht, denn ich empfand es ebenfalls als Verschwendung. Allen voran, weil sie für meinen Bruder arbeitete und ich den Rotschopf vermutlich um Längen mehr benötigen könnte. Doch war es damals ihre Entscheidung gewesen zu gehen, weshalb ich mich nicht in der Position gesehen habe, sie davon abzuhalten. Es war nicht fair gewesen und auch ich konnte nicht immer davon ausgehen, dass sich alles um mich drehte. "Gut.",antworte ich kurz und knapp. An sich war dies die Wahrheit, ich hatte meine Mandanten, einige neue mit viel Budget.. ich konnte mich wirklich nicht beklagen. Den Kopf schüttelte ich ein wenig amüsiert, da mich @Donna Fraser noch immer besser kannte, als so manch andere Person. "Nicht viel.. 2..3..8 Stück.",gestand ich mit einem nicken. "Es ist nicht einfach einen Ersatz zu finden, wenn man weiß, was man hatte.",zuckte mein Mundwinkel in die Höhe. Denn ich hatte Donna schon immer für ihr Talent bewundert, auch wenn es manchmal doch ein wenig unheimlich war was sie alles wusste, doch mit ihr an meiner Seite hatte ich keinerlei Probleme gehabt. Und in den letzten Jahren fiel mir das immer wieder vermehrt auf, da ich mich um Dinge kümmerte, von denen ich vorher keinen blassen Schimmer hatte. "Wenn dich das College irgendwann mal nicht mehr zusagt..",schnitt ich an und legte einen bittenden Gesichtsausdruck auf. "Für dich ist immer Platz. Das weißt du.",sprach ich eigentlich das offensichtliche aus. Ich hatte Donna schon öfters erzählt wie wichtig sie mir war und auch noch heute ist und zu meinem Wort stand ich, egal was vorgefallen zu sein scheint. Ein typisches selbstsicheres Grinsen legte sich ab, als wir das Thema rund um Blackjack ansteuerten. "Erfolgreich wie eh und je.",merkte ich an, denn das ich gerne am Kartentisch saß war nun kein Geheimnis. Ich konnte in dem Hinblick oft meine Gegenspieler gut einschätzen,wobei ich auch ein, zwei Mal tief verkackt hatte. "Ich denk du kannst so einige Tricks auftischen, sodass du gute Karten hast.",meinte ich zu ihr, denn ihre Schauspielerischen Leistungen waren bemerkenswert. Nicht umsonst fiel ich öfters als es mir lieb war auf Donna's Spielchen rein.

"Um ehrlich zu sein, komme ich sogar von diesen. Aber da dachte ich mir, ein Drink zur Abwechslung ist auch sehr erfrischend.",sagte ich und war doch auf ihre Ablehnung hin überrascht. "Letzte Woche? Das ist nun ein Weilchen her. Ein Drink wird dich doch wohl nicht umhauen.",empfand ich es so und fand ihr Arugment ein wenig Fragwürdig. Hätte sie gestern sich den Magen verdorben, okay. Aber letzte Woche ist doch ein wenig Wage. "Den alten Zeiten willen?",hob ich prüfend die Augenbraue hoch und hielt noch immer das Glas in ihrer Richtung. "Ja.. weil ich vermutlich auf meinen Drink verzichten würde, wenn dich das stören würde.",schmunzelte ich, denn das würde ich ganz gewiss nicht. Wir hatten keinerlei Beziehung oder etwas, dass einer Beziehung am nächsten kam - aus meiner Sicht - sodass ich mir von der Rothaarigen nichts vorschreiben ließ. Da war ich doch ein wenig Stur und egoistisch. "Wie kommt Emma zurecht?",war das eine Frage, die mich wirklich interessierte. Ich hatte ihre Tochter länger nicht gesehen gehabt, sodass ich mich gerne um ihr Wohl kümmerte. Ein Schluck von dem Scotch genommen, ließ ich mir diesen auf meiner Zunge zergehen.


“Don't judge my choices without understanding my reasons”
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Brionny Lioncourt
Besucherzähler
Heute waren 3 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 640 Themen und 9245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen