#1

Sekretariat

in Organisatorisches 26.02.2016 22:24
von Marcello Lancaster (gelöscht)
avatar

nach oben springen

#2

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 18.04.2016 20:56
von Eduardo Amici (gelöscht)
avatar

Na klasse auch. Genervt blickte Eduardo sich um, fuhr sich mit einer Hand durch seine Haare und ließ verächtlich die Luft źwischen seinen Zähnen zischen als er die Lehrer vorbeiziehen sah. °Was für ein dämlicher Hühnerhaufen hier doch ist.°, dachte er und begann sich vorzustellen wie der Alltag dieser Schule wohl wäre. Kein gutes Bild machte sich in seinen Kopf auf und so beließ er es dabei lediglich zu erschauern und sich von seinem Hirn zu verabschieden.
Ob dieser Hühnerhaufen wohl auch was zu bieten hatte? Er wusste es nicht. Jedoch zog er junge Mann nun seine Sonnenbrille ab, nahm seine kleine Hündin auf seinen rechten Arm und sah sich um. Jetzt war wohl Beginn einer neuen Stunde, denn die Flure waren gähnend leer. Aber gut. Konnte ihm nur recht sein. War es hier doch eh bestimmt total schrecklich. Seinen Hund fester gepackt, wohl um sich insgeheim selbst Mut zu geben, machte er die Tür auf. Von Klopfen hielt er nichts und sagte."Hey, ich soll hier meine Daten abgeben."

@Donna Fraser

nach oben springen

#3

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 18.04.2016 23:38
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Ich saß an meinem Schreibtisch, der Vormittag heute war ein wenig stressiger für mich, da Adrian einen Termin außerhalb hatte den er nicht verschieben konnte, was ich nun aufarbeiten musste. Während ich auf dem Rechner ein paar Sachen durch ging, machte ich mir immer wieder ein paar Notizen dazu und natürlich klingelte das Telefon alle paar Minuten, zumindest kam es mir so vor.
Nach einer Weile machte ich eine kurze Pause und legte den Stift hin. Ich schloss meine Augen und atmete tief ein und aus. Ich hoffte der Termin würde nicht allzu lange dauern und er würde bald her kommen, dann hätte ich zumindest da den Kopf frei. Aber das Leben war einfach kein Wunschkonzert und so würde ich das weiter angehen und mich sicher nicht darüber beschweren. Ich mochte den Job hier wirklich und wollte absolut nicht hier weg und das hatte absolut nichts mit Adrian zu tun, auch wenn das sicher niemanden interessieren würde.
Ich wollte mich gerade wieder den Dateien widmen als die Tür aufging und ein junger Mann herein trat. Ich lächelte ihn an, stand von meinem Platz auf und sah kurz auf den Hund in seinem Arm. "Guten Morgen. Dann bist du hier genau richtig, darf ich mal sehen?" Ich wartete das er mir die Unterlagen gab und nickte dann auf seinen Hund. "Wen hast du denn da noch mit gebracht?" Ich nahm ihm dann die Sachen ab und sah kurz drüber. "Okay, dann drucke ich dir gleich mal den Plan für Germanistik aus, das andere hab ich dir hier schon alles zusammen gestellt." Ich reichte ihm den Geländeplan und das typische Info-Paket für neue Studenten mit allen wichtigen Informationen. "Hast du sonst noch Fragen gerade?" Ich lächelte ihn erneut an und wartete ehe ich mich dann gleich an das drucken machen würde.

@Eduardo Amici


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.
nach oben springen

#4

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 20.04.2016 17:07
von Eduardo Amici (gelöscht)
avatar

Eduardo ließ seinen Blick durch den Raum gleiten. Ein spöttisches Lächeln begann sich auf seinem Gesicht abzuzeichnen ehe er die Sekretärin vor ihm musterte. Langsam in einer provokanten Bewegung zog er eine Augenbraue nach oben und schwieg. Sicher würde er ihr nicht sagen das seine Hündin sein ein und alles war. So meinte er nur mit einem verächtlichen leichten Unterton in der Stimme."Sehen sie das nicht was das ist oder wen ich mitgebracht habe? Einen Hund.",stellte er klar, wohlwissend das sie wohl lieber etwas anderes gehört hätte. Aber noch immer war er sauer auf seine Eltern die ihn hierher geschickt hatten. Die Wut staute sich in ihm und nun brauchte diese etwas um sich auszulassen. Ihm war bewusst das er sich unfair verhielt aber das kümmerte den jungen Mann wenig."Tuffi. Meine Hündin heißt Tuffi."schob er noch hinterher und setzte diese dann einfach auf den Tisch von @Donna Fraser ab. Ob er das durfte? War fraglich, ihm aber mehr als egal. Während Tuffi nun auf dem Tisch saß ging er das Infopaket durch und meinte dann."Eine hab ich noch. Ist in diesem Laden überhaupt mal was los? Oder wimmelt es hier nur so von lieben langweiligen Schülerchen?"

nach oben springen

#5

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 22.04.2016 22:16
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Ich sah von seinen Unterlagen auf bei seiner Antwort und grinste. "Das ist ein Hund? Verdammt, da hab ich doch glatt gedacht das wäre eine Katze." Dann widmete ich mich wieder seinen Unterlagen und nickte als er dann doch etwas mehr über die Hündin in seinem Arm erzählte. Ich legte die Sachen dann weg, darum konnte ich mich später noch kümmern, erst mal druckte ich ihm seinen Vorlesungsplan aus, den brauchte er schließlich dringender.
Ich sah zu Tuffi, die es sich mittlerweile auf dem Tisch bequem gemacht hatte und beugte mich zu ihr runter. "Hallo Tuffi, weißt du was deinem Herrchen da heute für eine Laus über die Leber gelaufen ist?" Ich warf einen kurzen Seitenblick auf @Eduardo Amici und sah dann wieder zu der Hündin vor mir. Ich wollte gerade weiter mit ihr sprechen als ich seine Fragen hörte und kurz meinen Kopf schüttelte ehe ich mich wieder richtig hin stellte. "Das waren jetzt genau genommen sogar 2 Fragen, aber nichtsdestotrotz werde ich dir beide beantworten."
Ich lächelte ihn an ehe ich weiter sprach. "Hier ist tatsächlich auch was los, aber gerade sind Vorlesungen, da ist es immer etwas ruhiger. Die mit Freistunden schlafen entweder aus oder aber sind irgendwo anders auf dem Gelände unterwegs. In den Freistunden kann schließlich jeder machen was er oder sie möchte. Und langweilig ist es hier sicher nicht, auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht so wirken mag. Toronto ist einfach nicht wie New York, London oder sonstige Metropolen, aber du wirst dich sicher daran gewöhnen."
Ich nahm seinen Plan dann aus dem Drucker und legte ihn vor ihm ab, hielt meine Hand aber noch darauf gestützt. "Du hättest jetzt direkt eine Vorlesung zu der ich dich bringen kann. Oder aber ich befreie dich und du erzählst mir was los ist." Da ich seine Akte ja schon gelesen hatte wusste ich wo er her kam und dass das hier sicher eine Umstellung für ihn sein würde, vor allem natürlich wenn er selbst nicht wirklich begeistert von allem war. "Du hast also die Wahl, du kannst aber auch sonst immer zu mir kommen. Wenn ich nicht hier sein sollte, kannst du auch im Lehrerzimmer dann nach Miss Fraser fragen." Natürlich bot ich das nicht jedem an der hier her kam, aber manchmal versuchte ich einfach zu helfen so gut ich konnte.


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.

nach oben springen

#6

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 29.04.2016 11:07
von Eduardo Amici (gelöscht)
avatar

Er blieb ruhig bei ihrem ersten Satz und beachtete sie nicht mehr als er die Unterlagen durchging. Was dort stand war ehrlich gesagt nur trockenes Geschwätz für ihn das er nicht brauchte. Das alles könnte man also genauso gut in die Tonne stopfen und einmal kräftig drauf treten. Er hörte ihre Antworten und beachtete sie dann zum ersten male wieder. Mit seiner Tuffi schien sie sich ja zu verstehen und so sagte er im herablassendem Tonfall."Also ich denke das es hier verdammt langweilig und trocken sein wird, die Schüler sind vermutlich alle zusammen totale Spießer und die Lehrer unterrichten sicherlich auch total langweilig."stellte er klar und von dieser Meinung würde er auch nicht mehr weichen. Er wollte hier nicht her, er wollte wieder zurück, aber das durfte er nicht....schließlich sollte ja der Name der Familie rein gehalten werden. Gerade wollte er wieder Tuffi nehmen, sagen das er jetzt auch erstmal ne Runde schlafen ging und es ihn nicht interessierte ob er Unterricht hatte oder nicht, als er @Donna Fraser `s Aussage hörte. Seine Augenbraue schnellte hoch und er nickte. Alles war besser als in irgendwelchen Vorlesungen zu sitzen.

nach oben springen

#7

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 01.05.2016 15:25
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Ich hörte seine Worte und hätte am liebsten die Augen verdreht, ich unterdrückte es aber erfolgreich. Immerhin war ich hier bei der Arbeit und da sollte ich mich doch ein wenig beherrschen, immerhin wollte ich den Job ja auch noch etwas behalten, wobei ich sicher auch woanders was finden würde, aber ich wollte das einfach nicht. "Mit der Einstellung wirst du sicherlich weit kommen. Ich kann ja verstehen das es schönere Orte gibt, aber gib Toronto und auch dem College eine Chance, du wirst es nicht bereuen." Ich hatte viele Studenten kommen und gehen sehen in den 3 Jahren, einige waren total begeistert hier zu sein und natürlich gab es auch Fälle wie @Eduardo Amici die lieber woanders sein würden. Aber ändern ließ sich das in den wenigsten Fällen.
Ich sah ihn an und es schien als wollte er lieber hier bleiben, gut. "Wenn du hier bleiben willst, dann rede. Ansonsten bringe ich dich gerne in die Vorlesung. Wenn du alleine gehen willst und nicht dort auftauchst, dann landet die Info auch bei mir. Und ich hab sämtliche Kontaktdaten der Eltern und auch wenn ich das ungerne mache, da hier alle erwachsen genug sind um eigene Entscheidungen zu treffen, aber manchmal muss ich trotzdem die Eltern informieren." Ich sah ihn abwartend an, vielleicht würde er jetzt ja mit der Sprache raus rücken, mehr als anbieten konnte ich das nicht. Es lag jetzt also an ihm.


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.
nach oben springen

#8

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 05.05.2016 22:03
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Nachdem Eduardo dann irgendwann mit der Sprache raus gerückt hatte, hatte ich mich noch ein wenig mit ihm unterhalten und ihn gebeten all dem hier eine Chance zu geben. Ich hoffte er würde das auch wirklich tun, aber mehr als ihm anzubieten das er jederzeit auch zu mir kommen konnte, konnte ich wirklich nicht.
Nach einiger Zeit widmete ich mich dann wieder meiner Arbeit und dachte noch daran das ich später mit @Emma Fraser zum Essen verabredet war. Sie wollte mich abholen und ich sah auf die Uhr, ich hatte noch einiges an Zeit und würde dann einfach etwas früher Feierabend machen und mich dann noch etwas auffrischen. Das war jedenfalls der Plan, aber es kam halt nie wie es kommen sollte.
Ich war so vertieft in den Schreibkram und die wenigen Studenten die zwischendurch ins Sekretariat kamen, das ich die Zeit total vergaß und als Emma auf einmal neben mir stand erschrocken auf die Uhr sah. "Oh, verdammt, ist es schon so spät?" Ich stand auf und gab ihr zur Begrüßung einen Kuss auf die Wange. "Schön dich zu sehen, Schatz. Ich glaube ich lasse es dann mit dem frisch machen, wollen wir dann gleich los ins Restaurant?" Ich sah sie fragend an, fuhr dann den PC runter und schnappte mir meine Jacke und meine Tasche während ich auf ihre Antwort wartete.


// @Eduardo Amici viiiiel Spaß im Urlaub Ich hoffe das mit dem erzählen ist okay so


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.
nach oben springen

#9

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 07.05.2016 15:48
von Emma Fraser • 117 Beiträge

Wie zur verabredeten Zeit kam ich im Sekretariat an und das sogar etwas zu früh. Ich wollte nicht riskieren @Donna Fraser warten zu lassen. Am Ende brachte sie es noch fertig mich in aller Öffentlichkeit auszurufen. Das traute ich ihr durchaus zu. Es war okay das sie an der selben Uni arbeitete, aber ich wollte den Bogen auch nicht überspannen.
Sie war ganz in ihre Arbeit versunken und ich lehnte mich einen Moment gegen den Tresen um sie zu beobachten. Ich kannte sie nur als Arbeitstier, allerdings konnte ein bisschen Freizeit auch nicht schaden. Einfach mal weg von allem. "Mom." Lachte ich als sie mich schließlich doch noch wahrgenommen hatte. "Es ist schon viel zu spät." Seufzte ich leise als ich die Begrüßung erwiderte. Bei ihren nächsten Worten legte ich jedoch den Kopf leicht zur Seite. "Du brauchst dich nicht frisch machen. Du siehst immer aus wie gerade aus dem Ei gepellt." Lachte ich weiter und ging voraus um meiner Mutter die Tür aufzuhalten. "Ich hab den Rest des Tages quasi frei, also können wir uns so richtig schön Zeit lassen."


nach oben springen

#10

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 15.05.2016 13:54
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Was traute sie mir denn bitte zu? Ich wollte sie sicher nicht blamieren oder sonst etwas, zumindest nicht bewusst. Ausrufen würde ich sie nur wenn etwas wirklich wichtiges war^^ Außerdem war ich zuerst hier gewesen, immerhin arbeitete ich schon etwas über 3 Jahre hier und da war sie noch in der Highschool gewesen.
Ich hatte mich schon immer sehr in meine Arbeit rein gesteigert, allerdings auch in die Erziehung meiner Tochter. Ich hatte es nie leicht gehabt nachdem ich sie bekommen hatte, viele hielten mich für unreif das ich so jung hatte Mutter werden können. Es war nicht geplant gewesen und es war vor allem nicht geplant alleine da durch zu müssen. Aber ich war froh darum es alles ohne meinen Ex durch zu stehen, das hatte mich einiges gelehrt. Und ich bereute keine einzige Sekunde seit ich @Emma Fraser das erste Mal in meinen Armen gehalten hatte.
Ich verdrehte kurz meine Augen bei ihrem Kommentar. "Übertreib nicht, Emma. Du weißt genau wie ich zu Hause rum laufe und da bin ich sicher nicht wie aus dem Ei gepellt." Ich lachte auf, ich trug zwar sicher keine Jogginghosen zu Hause, aber ich lief doch etwas weniger adrett rum als hier auf der Arbeit. Ich folgte ihr zur Tür und sah sie dann skeptisch an. "Quasi frei, ja? Du weißt schon das ich Einsicht in alles habe, oder?" Ich zwinkerte ihr zu, aber ich wusste auch das sie nicht einfach etwas wichtiges schwänzen oder ausfallen lassen würde.
Wir machten uns auf den Weg zu meinem Wagen um damit dann Richtung Stadt zu fahren. "Wo wollen wir denn hin? Zu dem Italiener wo wir neulich schon mal waren? Mit dem göttlichen Tiramisu?" Ich sah sie fragend an, da hatte ich gerade wirklich Lust drauf.


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.
nach oben springen

#11

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 15.05.2016 16:15
von Emma Fraser • 117 Beiträge

Ich wusste das es für @Donna Fraser nicht immer einfach gewesen war, aber dafür fand ich mich ganz gut gelungen. Kurz grinst eich und rollte leicht mit den Augen als sie meinte zu Hause wäre es anders. Aber dazu hielt ich mich einfach mal geschlossen. Diese Sache sahen wir anscheinend aus anderen Blickwinkeln.
Weiter hielt ich ihr die Tür auf bis sie schließlich durchging und ich ihr folgte. "Mach dir keine Sorgen. Du weißt doch das ich das ernst nehme." Ich wusste das meine Mom im Zweifelsfalle meinen Stundenplan einsehen würde, aber ich hatte nicht gelogen. Ich fühlte mich zwar noch nicht so alt, aber dafür war ich in den letzten Monaten ziemlich vernünftig geworden. "Es gibt nur noch einen Spanischkurs. Y ya no tengo necesaria. Como se puede ver." Lachte ich wieder leicht und zwinkerte ihr zu als wir Donnas Auto erreichten. Ich würde nichts gravierendes verpassen und nichts was ich bis dato schon wusste. "Schade das Italienisch nicht auf meiner Liste stand." Ich schnallte mich an während ich ihren Worten weiter lauschte. "Dann auf zum Italiener." Meine Mom hatte schon immer eine Gabe dafür anderen Leuten etwas schmackhaft zu machen. Ich konnte das Tiramisu fast schon schmecken. "Denkst du ich würde noch eine Sprache dazu schaffen?" Da Englisch meine Muttersprache war hatte ich damit wohl kaum Probleme. Und neben meinen guten Spanischkenntnissen hatte ich bereits seit geraumer Zeit Französisch dazugenommen.
Während ich meine lange Mähne neu zusammen band beobachtete ich die Straße vor uns. Ich hasste es wenn ich nicht sehen konnte wo es lang ging. Schulisch war ich nicht unterfordert, aber ich kam gut mit und hatte das Bedürfnis noch etwas in meinen Stundenplan aufzunehmen. Ich wollte mir selbst nicht zu viel zu muten, aber ich hatte das Gefühl das es besser wäre. Die Konkurrenz war groß und viele hatten eine bessere Perspektive als ich. Mit irgendwas musste ich also brillieren. Aber ich vertraute auch dem Urteilsvermögen meiner Mutter. Sie war der Mensch der mich am besten kannte und mich auch am besten einschätzen konnte. Sollte sie mir das also ausreden wollen, wäre ich vielleicht beleidigt, aber dann konnte ich mich sicher sein das es zu viel werden würde.


nach oben springen

#12

RE: Sekretariat

in Organisatorisches 18.05.2016 13:59
von Donna Fraser | 988 Beiträge

Ich war wirklich froh das sie es genau so sah, ich wollte das auch aus ihr etwas wurde. Sicher war es für viele nicht der schönste Beruf Sekretärin zu sein, aber für mich war es einfach genau das richtige. Und für @Emma Fraser wünschte ich mir genauso das sie das richtige für sich fand. Ich konnte ihr vielleicht keine Elite-Uni zahlen, aber ich versuchte trotzdem ihr alles zu ermöglichen. Ich hörte ihr dann zu und grinste sie an nach ihrem Spanisch-Vortrag. "Okay, wenn du mich jetzt beleidigt hast, dann hast du Hausarrest, nur damit das klar ist." Ich lachte auf, natürlich hatten Sprachen was, aber ich hatte einfach keine Begabung dafür, was aber Gott sei Dank nicht auf Emma über gesprungen war.
Ich sah kurz zu ihr und lächelte bei ihrer Frage. "Wenn du dir das zu traust dann spricht da doch nichts gegen, Schatz. Was stellst du dir denn vor? Oder willst du erst mal ein bisschen rein schnuppern?" Ich startete meinen Wagen und steuerte die Stadt an. "Du könntest italienisch lernen, dann können wir in den Urlaub mal nach Italien fliegen und du versorgst mich dann mit Essen." Nicht das ich da nicht nur Vorteile für mich raus ziehen würde.
"Ich finde aber es spricht nichts dagegen wenn du noch eine Sprache dazu nimmst, du schaffst das bisher doch alles sehr gut, also warum solltest du das nicht auch schaffen?" Ich war wirklich stolz auf Emma und sie hatte mich bisher noch nie enttäuscht, was aber wohl auch nie passieren würde, da war ich mir sicher. "Also ich stehe da voll hinter dir, Schatz. Nur von Latein solltest du die Finger lassen, das spricht heute niemand mehr." Ich lachte auf und wir erreichten dann irgendwann das Restaurant.

>>> italienisches Restaurant


I´m too busy being a badass


and worrying about my hair.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Brionny Lioncourt
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 640 Themen und 9245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen