#1

Down the memory lane,...Allegra&Mick

in Flashback 01.05.2016 18:29
von Allegra Onassis (gelöscht)
avatar

°Was für ein schöner sonniger Tag heute doch ist° dachte sich Allegra als sie aus dem Fenster blickte und den wunderschönen strahlend hellblauen Himmel sah. Schon seit einigen Wochen war sie im Stress gewesen wegen einer wichtigen Veranstaltung, die vorgestern Abend stattgefunden hatte und somit verlor sie auch ein wenig die Zeit aus den Augen. Als ihr zweiter Blick zu ihrem Ipad ging, worauf sie ihren Terminkalender abspeicherte, merkte sie, dass eigentlich die neun Monate ihrer Schwester schon längst vorbei waren. °Komisch,...wieso hat sie mich denn noch nicht angerufen oder sonst wie kontaktiert?° denn die ersten Wochen hatte diese ihr immer Bilder vom größer werdenden Bauch sowie Ultraschallbilder übermittelt, entweder per Mail oder Messenger aber jetzt waren einfach keine mehr gekommen und sie hätte doch wenigstens ein freudenstrahlendes Bild nach der Geburt geschickt, denn so war sie eben, ein lebenslustiger Mensch, der alles Positive in die Welt hinausstrahlte. Wobei Allegra das völlige Gegenteil davon darstellte, sie war immer schon das schwarze Schaf der Familie gewesen, welches sich keiner Konvention anpassen wollte, erst Aristoteles hatte ihr Potenzial erkannt und sie gefördert.
Doch darum ging es jetzt nicht, sie kleidete sich an und entschied einen Spontanbesuch zu unternehmen, sowie hatte sie vor Monaten schon einen Treuhandfonds für das Baby eingerichtet, mit den Dokumenten dafür und einem kleinen Teddy, mit Matrosenuniform, damit es auch zum Reeder-Thema passte, welches ihr Leben bestimmte.
So ausgestattet bestieg sie den Wagen der sie zum Häuschen ihrer kleinen Schwester bringen sollte, sie trug heute dafür ein passendes fröhlicheres Kleid, mit dunkelblauen Blumen auf weißem Grund. Ihre Füße befanden sich in royalblauen Pumps sowie ihr Haar in blonden Locken, dennoch kam diese schöne Fassade nicht an ihren Augen an, diese waren hart wie Stahl, mit schwarzem Eyeliner verstärkt. Sie steckte den Teddybären in die Tasche und entstieg der Limousine, nachdem die Fahrt beendet war, überwand die wenigen Meter zur Tür und klingelte an dieser, wartete bis entweder ihre Schwester oder @Mick Scamander öffneten. °Hoffentlich hat sie alles gut überstanden° kam es ihr in den Sinn und verschränkte ihre Arme, wartend.

(hoffe das passt soweit!)


nach oben springen

#2

RE: Down the memory lane,...Allegra&Mick

in Flashback 01.05.2016 19:04
von Mick Scamander (gelöscht)
avatar

Es vergingen erst Tage.. dann einige Wochen, vielleicht sogar noch mehr? Mick wusste es nicht genau, denn seit dem Tag, an dem seine Verlobte ihren letzten Atemzug gemacht hatte warf er keinen Blick mehr weder auf die Uhr noch auf den Kalender. Nicht ein Wort sprach er mit seinen Freunden oder seinen Geschwister und brach auch jeglichen Gesprächsversuch ab. Das Telefon blieb aus und die Tür hat er auch schon eine weile nicht mehr geöffnet. Genau so oft trieb es ihn aber auch vor die Türe, denn in den jetzigen vier Wänden verschwand jede Glückseeligkeit. Das Haus wirkte trostlos und verlassen, kein lachen ertönte mehr. Nichts was Mick noch an diesen Ort hielt. Einzeln gepackte Kisten standen schon in den Wegen rum die eindeutig zeigten, dass er bald auszog. Vielt zu viel erinnerte ihn hier an Catherine und das Kind, das ein mal das allerheiligste von ihr sein sollte. Weit ist er aber noch nicht gekommen. Meistens saß er einfach nur still in der Küche und schwenkte die Pulle Bier in der Hand bis in die Müdigkeit übermannte. Die stille würde ihn bald noch wahnsinnig machen. Unterbrochen wurde diese durch das Schellen der Klingel. Michale blieb regungslos stehen und starrte auf den Fliesenboden bis er das zweite Schellen vernahm. Fast wie in Zeitlupe hob er den Kopf und realisierte erst jetzt wo er sich gerade befand. In Gedanken tauchte er bis vor kurzem ganz in eine andere Welt ab, die für ihn vielleicht noch in Ordnung schien. Die Flasche stellte er auf den Thresen ab und schaffte es dann endlich an die Tür zu kommen. Diese öffnete er einen Spalt und sah zu der blonden Frau die er gleich erkannte. "mit dir habe ich nicht gerechnet" Schließlich hat sich niemand angekündigt. Gut, das Telefon war sowieso aus aber mit Überraschungsbesuchen hatte er es nie so wirklich. Noch hatte er keine Ahnung ob sie über den ganzen Fall informiert wurde oder nicht. Allem anschein nach und ihrer Gelassenheit nach zu urteilen war sie ber völlig ahnungslos.Mick musste sich seitlich an den Türrahmen lehnen um nicht das gleichgewicht zu verlieren. Er war totmüde und gleichzeitig angetrunken. So dachte er einfach weniger über das Vergangene nach.

@Allegra Onassis



nach oben springen

#3

RE: Down the memory lane,...Allegra&Mick

in Flashback 01.05.2016 19:23
von Allegra Onassis (gelöscht)
avatar

Alleine bei dem Anblick von @Mick Scamander begannen Allegra`s innere Alarmglocken zu schrillen. °Kamen die Beiden eventuell nicht mit dem Baby zurecht?° kam es ihr in die Gedanken und biss sich auf die Unterlippe, denn sie vernahm immer von Geschäftskollegen oder sonstigen Personen, dass junge Eltern wenig Schlaf bekamen. Daher sah sie sich seine Erscheinung noch einmal genauer an und atmete tief durch, denn so hatte sie ihn noch nie gesehen, er war sonst immer eine Ausnahmeerscheinung und äußerst attraktiv sowie gepflegt, wie sie fand. "Verzeih, dass ich so spät komme aber ich dachte ich lasse euch die erste Zeit lieber in Ruhe bevor ihr die ersten Besuche empfangen könnt. Wie geht es Catherine? Hat sie alles gut überstanden?" fragte sie schlussendlich und dann schlug ihr schon ein etwas strengerer Geruch entgegen. Doch sie dachte, dass es von eventuellem Windelabfall noch kam. Die erfolgreiche Geschäftsfrau bemühte sich darum nicht offensichtlich die Nase zu rümpfen und konzentrierte sich nun völlig auf Michael. Auch wenn sie ihn dafür hasste, dass der Verkupplungsversuch ihrer Schwester mit einem von Ari`s Geschäftskollegen geplatzt war, wollte sie jetzt nicht ein falsches Wort aussprechen für das sie sich später entschuldigen müsste, denn dies hasste sie noch mehr als ihren ehemaligen Gemahl. "Ich denke wir setzen uns lieber,...du brichst mir ja hier schon zusammen,...." jetzt fragte sie sich langsam was hier wirklich geschehen war, daher verschaffte sie sich selbst Zutritt zum Haus und blickte sich um, Kisten, Abfall ,...alles lag verstreut. "WAS IST HIER LOS?" denn ebenso wusste sie absolut gar nichts von eventuellen Umzugsplänen. Sie merkte immer mehr, dass hier etwas komplett falsch war und sie begann jeden Raum nach ihrer kleinen Schwester samt dem Baby abzusuchen. "Was hast du mit ihr gemacht? Wo sind sie?" rief sie und ihre Stimme schnellte einige Oktaven in die Höhe, obgleich sie mit Cath wenig gemeinsam hatte, lag sie ihr dennoch am Herzen, schon als Kinder hatte sie die Jüngere beschützt und die Schläge des gemeinsamen Vaters eingesteckt. Langsam aber sicher stiegen ihr doch einige Tränen in die Augen, denn wenn Mick sie verletzt hatte würde er es mit ihr zu tun bekommen.



zuletzt bearbeitet 01.05.2016 19:26 | nach oben springen

#4

RE: Down the memory lane,...Allegra&Mick

in Flashback 01.05.2016 20:55
von Mick Scamander (gelöscht)
avatar

Mick wusste ja, dass Allegra oft und lange unterwechs war dank ihrer Arbeit und auch nur wenig von ihrer Schwester mitbekam. Der Kontakt zwischen den beiden bestand meist nur durch das Handy und das Telefon. Fürher hatte Michael dafür nicht viel übrig denn immerhin war ihre kleine Schwester schwanger gewesen, da hätte sich der ein oder andere Besuch bestimmt ausgezahlt. Und jetzt hat sie noch nicht einmal mitbekommen dass sie bereits nicht mehr am Leben war. Michael würde die Nachicht nur ungerne weitergeben denn eigentlich wollte er das Thema nie wieder ansprechen. Schon nach ihren ersten Worten war klar, dass sie absolut keine Ahnung hatte. Der Stress würde gleich also richtig losgehen denn schon jetzt wusste der angeschlagene Mechaniker, dass sie ihm die Schuld für ihren Tod geben wird. "Allegra bitte geh" Vielleicht wurde er sie ja vorher schon los ohne dass er sich noch ein mal rechtfertigen muss. Das alles war jetzt schon zu viel für Michael, wie sollte er dann noch mit einer Auseinandersetzung einer solchen temperamentvollen Person klar kommen. Er hatte sie Hoffnung, dass sie anhand seines Zustandes vielleicht ein anderes mal das Gespräch suchen wird aber da hatte er die Rechnung mit der falschen Schwester gemacht. Leider schaffte er damit nur das Gegenteil und sie drängelte sich einfach an ihm vorbei ins Haus was ihm natürlich gar nicht passte. "Spinnst du?" Sprach er genervt. Jetzt sah sie auch noch die ganze Unordnung wobei Catherine immer schon eine kleine Putzfee war und bloß alles sauber halten musste. Sicher musste sie jetzt drauf los fragen und schon jetzt bekam Mick höllische Kopfschmerzen, der kommende Stress würde ihm garantiert den Rest geben. "Brüll hier nicht so rum" Nun musste er ihr also wirklich sagen, dass er ihre Schwester auf dem Gewissen hat. Jetzt wo er selbst noch nicht bei kräften ist. Nicht mal den richtigen Ansatz für ein Gespräch kam ihm durch die Lippen, da er nichts finden konnte. Derweil suchte die Blondine in diversen Räumen nach einer Person, die sie nicht mehr finden wird. Sein Puls schnellte sofort in die Höhe und der Druck auf ihn wurde mit jeder Sekunde stärker. Zum Schluss sah er sie einfach nur an. Mit dem Gesicht eines gebrochenenen Mannes und zitternden Händen. Er schaffte es einfach nicht ihr irgendwas zu sagen, so sehr er es auch wollte. Es brannte ihm in der Kehle und immer wieder ging der Mund auf. Nur die zitternde Atmung war zu hören ansonsten blieb ihm einfach die Stimme weg.

@Allegra Onassis



nach oben springen

#5

RE: Down the memory lane,...Allegra&Mick

in Flashback 05.05.2016 11:41
von Allegra Onassis (gelöscht)
avatar

In der einen Minute hatte sie noch alles abgesucht, doch langsam verstand sie, dass ihre Schwester nicht da zu sein schien. Allegra wollte es nicht wahrhaben, wollte nicht sehen, dass die Kleine, die sie ihr ganzes Leben beschützt hatte einfach so weg war. In ihr begann sich eine Wut zu formieren, denn warum hatte sie nichts davon gewusst? °Was ist passiert? Warum hat man mich nicht früher kontaktiert? Das Kleine hätte doch schon vor Wochen auf die Welt kommen müssen,...:° in ihren Gedanken tauchten auch nebenbei immer mehr Schuldgefühle auf, denn sie hätte sie doch davor beschützen sollen,.....ihre kleine Schwester hätte sie vor @Mick Scamander schützen sollen, doch die beiden waren jung und wollten ein anderes Leben führen als das welches sie für Catherine geplant hatte. Tief atmete sie durch und sah dann zu ihm, dem Mann der anscheinend am Tod von ihr mitschuld war, denn er hatte sie schließlich geschwängert.
Doch was sie da sah zerbrach ihr das eiskalte Herz und sie sah einen gebrochenen Mann vor sich. "Was ,...es tut mir so Leid" doch wie immer konnte sie mit gefühlsintensiven, gar emotionalen Momenten nichts anfangen. Wie Sheldon Cooper in der Serie begann ihr linker Augenbrauenbogen zu zucken, sie verkrampfte sich merklich und konzentrierte sich auf die Wut. "Du ,....ich hab ihr immer gesagt, dass es ein Fehler war,.... " sie ging jedoch auf ihn zu, legte eine Hand auf dieseine. "Ich kann gerade nicht so ,...." er war so warm, seine Hand war so hitzig, dass sie sich fragte ob er oder sie Fieber hatte. "Mick,...." die sonst so wortgewandte Konzernchefin wurde bei ihm schwach, er sah einen Teil ihres wahren Ichs durchscheinen, oder eher ihres alten Wesens, wie sie vor der Hochzeit mit Ari gewesen war. Dann nahm sie ihn einfach in die Arme, zwar unbeholfen aber doch. So blieben sie stehen, sie versuchte ihm einen gewissen Halt zu vermitteln, dass sie für ihn da war obgleich sie ihren Mann einst tötete aber anfangs hatte sie auch ihn wirklich geliebt. Dieser Moment war intensiv, obgleich sie Mick hassen sollte für das was er Catherine angetan hatte, konnte sie es nicht.
@Mick Scamander



nach oben springen

#6

RE: Down the memory lane,...Allegra&Mick

in Flashback 07.05.2016 16:56
von Mick Scamander (gelöscht)
avatar

So langsam schien Allegra zu verstehen, warum es hier auf ein mal so leer war. Er an ihrer Stelle würde vielleicht erst mal an eine Trennung denken, oder einen Ausflug aber die Schwester seiner einstigen Liebe zählte eins und eins zusammen. Jetzt war es eben geschehen und niemand konnte mehr etwas dagegen tun. Catherine war weg und mit ihr das Kind, das ein Junge werden sollte. Den jungen den er heute friedlich mit ihr gemeinsam aufziehen wollte. Aber das Schicksal meinte es anders mit ihm. Eigentlich rechnete Mick nun mit einem Wutausbruch. Lautstarke Vorwürfe und Beleidigungen, die er seiner Meinung nach sogar verdient hätte. Doch würde alles ganz anders kommen. Allegra blieb noch recht gelassen würde ihre eiskalte Natur.
Mick konnte keinen klaren Gedanken mehr fassen und doch ließ er jedes ihrer Worte noch mal genauer in seinem inneren wiederhallen. Daraufhin senkte sich sein Haupt und die Hände ballten sich zu Fäusten. In der Situation war Mick einfach machtlos und konnte nichts dagegen tun, dass Catherine immer weiter blutete. Noch nie hatte der älteste Scamander so viel Blut gesehen, noch heute hatte er Alpträume davon. Er härte sie sagen, dass es ein Fehler gewesen ist und Mick würde dem nur zustimmen. Würde sie heute noch Leben wenn er sie nicht kennen gelernt hätte. Im inneren splitterte es immer mehr und dafür musste man noch nicht mal was tun. Irgednwann spürte er ihre Hand an seine und sein Blick fuhr hoch. Sie sah eher aus, als würde sie sogar Mitleid für ihn emfpinden. Er konnte nichts auf ihre Worte sagen denn würde seine Stimme zu 100 % brechen und die Tränen freigeben die er sich so lange über zurückhalten musste. Ihre Umarmung tat ihm unheimlich gut, so lange über mied er den Kontakt zu anderen. Bekam keinen Beistand von irgendwem und redete auch mit niemanden mehr. So fühlte er sich wenigstens wieder ein weni lebendig. Mick verzog kramofhaft das Gesich worafhin sich doch eine Träne zeigte. Gleichzeitig drückte er sich ihr entgegen, denn dort fand er den Halt den er so lange über gebraucht hat. "Ich habe sie getötet... ich habe unser Kind getötet" Das war das einzige, was er tagelang zu sich selber sagen musste.

@Allegra Onassis



nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Brionny Lioncourt
Besucherzähler
Heute war 1 Gast online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 640 Themen und 9245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen