#1

Wege

in High Park 05.03.2016 19:31
von Team Acc • 399 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Wege

in High Park 26.05.2016 23:17
von Carice Ellaria Blackwell | 152 Beiträge

Carice hatte sich den Tag frei genommen um mit ihrem langjährigen guten Freund @Adrian Anderson im Park spazieren zu gehen. Natürlich hatte die Blondine zuvor noch andere Erledigungen und Telefonate geführt, doch hatte sie sich hauptsächlich auf das Treffen mit dem Anwalt gefreut. Vor ein paar Jahren hatte sich sich an Adrian gewandt, da sie aus einen Vertrag nicht mehr heraus gekommen war. Von einem Designer war sie als Model gebucht worden, doch war es anders gewesen als sonst. Die Bedingungen waren wirklich schlecht gewesen, zudem hatten alle männlichen Mitarbeiter sexuelle Anzüglichkeiten an Carice versucht - zum Schluss sollte es auch weniger Geld geben, doch damit wollte die Blondine sich nicht zufrieden stellen. Ihr heutiger Freund hatte sie damals wirklich gut beraten und hatte sie aus der Sache rausholen können. Zufälliger weise war man sich ein paar Mal über den Weg gelaufen, bei Veranstaltungen, auf der Straße und im Supermarkt. Da hatte man beschlossen etwas trinken zu gehen, nach und nach ist eine gute Freundschaft zwischen dem Model und dem Anwalt entstanden.
Einige Wochen hatte sie sich nicht sehen könne, auf Grund von Arbeit und privaten Erledigungen, doch nun hatten es beide geschafft sich etwas freizuschaufeln. Carice kam ein paar Minuten zu spät, aber das war Adrian mittlerweile sicherlich gewohnt. Lächeln ging sie auf den großen Mann zu. "Hey, tut mir leid. Der Verkehr" entschuldigte sie sich rasch und umarmte Adrian zur Begrüßung. "ich hoffe ich bin nicht all zu spät. Ich vergesse immer die Uhr im Blick zu halten" seufzte sie. Mit einer Geste, ließ sie das Thema aber fallen und sah den blonden Anwalt an. "Du sieht frisch und erholt aus. Sollte ich da etwas wissen?" fragte sie an spielerisch auf eine Frau, die sie vielleicht noch nicht kannte. Bevor er das Wort richtig erfassen konnte, deutete Carice in die Richtung zum See und beschritt den Weg mit ihm fort.


nach oben springen

#3

RE: Wege

in High Park 27.05.2016 00:04
von Adrian Anderson | 455 Beiträge

Eigentlich war es wirklich die Ausnahme, dass ich mich auf einer Beziehung im Sinne einer Freundschaft , mit einem Mandanten einlasse. Doch @Carice Ellaria Blackwell hatte es mir auch nicht leicht gemacht, mich an meine Prinzipien zu halten. So hatten wir schon damals viele Stunden gemeinsam verbracht, um mögliche Optionen durch zu gehen, den Fall bestreiten und Privat auch mal ein paar Stunden gemeinsam verbracht. Ich selber fand mich im Park in einem etwas ungewöhnlichen Aufzug wieder: so trug ich keinen teuren Anzug, welche ich fast Täglich trug, sondern hatte eine normale Jeans mit Sneaker und ein schlichte Sweatshirt an. Eine Rarität, wenn man mich kannte, dennoch hielt ich es für angebracht. Ich konnte es nicht unterbinden mein Smartphone heraus zu holen, um eventuell eine eingegangen Nachricht zu checken, ehe ich die Uhrzeit prüfte. Ich hasste selber nichts mehr als Unpünktlichkeit und wäre das nun ein Meeting, würde ich ohne nach zu denken einfach gehen. Doch das hier war Privat und ich konnte über meine Macke in Bezug auf Pünktlichkeit hinweg sehen. Ich vertrat mir schon ein wenig die Beine, holte mit einen schwarzen Kaffee und für Carice ihren Lieblingskaffee. So wurde die Zeit sinnvoll genutzt und ich stand nicht da wie der letzte Depp, der eine Abfuhr kassiert hatte. Ging bekanntlich nichts gegen mein Ego und das sollte auch so bleiben. Binnen ein paar Minuten kam dann auch die Blondine, was mich zu einem freundlichen lächeln bewegte. Obwohl ich sonst eher weniger darauf aus bin Nähe zu Personen zu haben, konnte ich bei engeren Freunden gewiss eine Ausnahme machen, sodass ich die Umarmung erwiderte. "Heeey, auch mal geschafft, ja?",musste ich darauf anspielen, als die Erklärung prompt folgte. Ich konnte es mir gut vorstellen, dennoch wollte ich da nun auch nicht meine Zweifel aussprechen, ob es einfach nur eine reine Floskel war. Bei ihrer Frage musste ich schmunzeln. "Das einzige was du wissen solltest ist, dass Zeit sehr wohl wertvoll ist. - Und ich sehe immer frisch und erholt aus.",musste ich mein Kommentar dazu geben. Ihr den Kaffee Becher in die Hand gedrückt, trat ich neben ihr und wir gingen gemeinsam ein Stück. "Und? Was sagen die Aufträge?",erkundigte ich mich über das Wohl meiner Freundin und musterte sie. "Und sag mir nicht, dein ehemaliger Boss macht dir wieder Angebote, damit du mit deiner Agentur bei ihm einsteigst.",schmunzelte ich, denn der Typ war wirklich eine Klasse für sich. Bei ihrer Gegenfrage zuckte mein Mundwinkel in die Höhe. "Du kennst mich. Niemand will gegen Adrian Anderson antreten. Ich kann mich also nicht beklagen und habe einen Mandanten nach den anderen.",erklärte ich ihr und kostete von dem Kaffee. "Also, was gibt es neues, Carice?"


nach oben springen

#4

RE: Wege

in High Park 28.05.2016 00:17
von Carice Ellaria Blackwell | 152 Beiträge

Adrian hatte natürlich an die Blondine und ihren Koffeinverschleiß gedacht und ihr einen Kaffee mitgebracht. Dankend nahm sie diesen entgegen und nahm sogleich einen großen Schluck. "Ich schaffe es immer, wenn auch nicht immer Punkt auf die Minute" grinste sie. "Du hast mal wieder meinen Lieblingskaffee geholt. Was sollte ich bloß ohne dich machen?" scherzte sie. Sie konnte sich wirklich immer auf den Anwalt verlassen. Auch wenn er mal im Stress war und mit seinen Mandanten beschäftigt war, fand er immer einen Weg ihr recht schnell zu antworten. Das schätzte die junge Frau so an Adrian, das er sich einfach Zeit nahm. "Zeit ist Geld. Das weiß ich selber" grinste sie und schüttelte amüsiert ihren Kopf. "Natürlich, wie konnte ich das bloß vergessen. Du sieht immer blendend und super gut aus" stimmte sie seinem Ego mitein. Schon jetzt hatte sie großen Spaß und freute sich auf die weiteren Stunden mit ihm.
Schnell winkte sie ab, bei seiner nächsten Frage. "Oh Nein, der hat so viel Schiss, der meldet sich nie wieder bei mir. Und das alles nur wegen deines ausgeprochen tollen Talents" stellte sie fest und lobte ihn zu gleich. Natürlich wusste er selbst, wie gut er war, was auch seine eigenen Worte wiedergaben. "Da gebe ich dir recht. wenn ich die Zeitung aufschlage, sehe ich nur das du mal wieder einen harten Prozess gewonnen hast. Du knackst sie wirklich alle, Unglaublich wie du das immer machst" nickte sie und gab ihm einen hieb in die Seite. "Bei mir? Lass mich überlegen. Ich bin genauso toll wie du. " lachte sie erstmal, doch dann überlegte sie einen Moment. "Da war ein Mädchen, das ich angesprochen habe auf der Straße. Ihre Haare, du solltest ihre wundervollen Haar sehen. Ich habe sie zu einem Shooting bekommen und hoffe das sie demnächst nochmal vorbei kommt und ich sie vielleicht in die Agentur aufnehmen kann" erzählte sie nun. Wahrscheinlich verstand Adrian genauso wenig vom Model sein, wie Carice vom Anwalt sein. Aber die Hauptsache war, das man sich einander zuhörte und Zeit zusammen verbrachte. "In der Männerwelt hat sich nichts verändert. Da sind überall Idioten unterwegs und Zeit hätte ich wahrscheinlich eh nicht, um eine Beziehung aufrecht zu erhalten" seufzte sie nun und nahm einen weitern Schluck vom Kaffee.
@Adrian Anderson


nach oben springen

#5

RE: Wege

in High Park 30.05.2016 03:13
von Adrian Anderson | 455 Beiträge

"Immerhin.",nickte ich ihr zusprechend zu und mein Mundwinkel zuckte in die Höhe. Vielleicht war ich nicht bekannt für meine gute Laune und meinem Humor, jedoch besaß ich diesen sehr wohl. Ich zeigte diesen nur nicht jeden x-beliebigen Menschen. "Das kann ich dir nicht beantworten, aber vermutlich ein guten Freund weniger.",gab ich als Kommentar und wusste natürlich wie ich es auffassen sollte. Bei ihren Worten musste ich schmunzeln: "Dann waren meine Predigten ja doch nicht umsonst, hm?",prüfend sie gemustert, musste ich nickte. Ich stimmte ihr einfach zu, dass ich super war. "Da stelle ich mir die Frage, warum habe ich noch kein Angebot bekommen?",meinte ich sarkastisch, denn nie im Leben würde ich mich irgendwie posieren. Obwohl, vielleicht für eine Zeitschrift mit den Erfolgreichsten Männern. Das hätte doch etwas, wie ich finde.
Bei ihrer Antwort konnte ich mir ein selbstsicheres Grinsen nicht unterbinden. "Aber nur, weil du mich dem anvertraut hast.",hob ich mahnend den Finger, denn sie hätte auch Gott wer weiß nehmen können, um sie zu vertreten. Ich mochte dieses rumblödelei mit ihr, sodass ich mir meinen folgenden Kommentar auch nicht verkneifen mochte: "Nach mir.. Du bist eine Stufe unter mir, aber das ist keine Schande."zuckte ich mit den Schultern. Das ich ein sehr großes Ego habe, ist mir durchaus bewusst. Aufmerksam hörte ich ihren Worten zu und mein Mundwinkel zuckte in die Höhe. "Sehr gut.",vertrat ich die Meinung und fand es ehrlich so."Dann hast du einen Roh-Diamanten gefunden, welchen du gerne schleifen möchtest, hm?",klang es für mich glatt nach einem Plan. "Ich drück dir jegliche Daumen, die ich besitze.",fügte ich hinzu, ehe ich kurz auflachen musste. "Genau, nur Idioten.",bestätigte ich, denn ich zählte mich selber auch dazu. Ich war schon immer nicht Beziehungstauglich und wusste, dass ich da wohl nie alleine mit sein würde. "Sprich, im Job läuft es, in der Liebe eher nicht.",fasste ich kurz zusammen und musterte die Blondine. "Du findest schon den richtigen. Du bist erfolgreich und hast gewisse Ansprüche. Da ist es nur verständlich, dass es nicht der nächste Bäcker sein wird.",antwortete ich ihr und war überzeugt, dass dies keinerlei Einfluss auf Carice nehmen würde. Sie war eine sehr starke und zielstrebige Frau, was ich sehr an ihr schätzte. "Ich habe meinen älteren Bruder getroffen. War echt amüsant: er hat mir meine Brille zertreten und wollte sich ehrlich mit mir schlagen. Manchmal weiß ich echt nicht, was in manchen Köpfen vorgeht.",erzählte ich meine neusten Neuigkeiten, denn Carice wusste wohl, dass ich einen Bruder hatte, jedoch hatte ich zu diesem keinen Kontakt. "Kann sein, dass ich ein wenig Taktlos war.",gab ich zu und schmunzelte. War nun ehrlich gesagt keine Seltenheit, denn ich wusste, dass ich nicht gerade der angenehmste Mensch war. "Dein Mädchen; willst du es als festes Mitglied in deiner Agentur aufnehmen? Ich könnte dir ein Pro-Bono anbieten und dir ein Angebot einholen. Darunter ein Wettbewerbs-Verbot.",hatte ich schon die perfekte Idee, welches Angebot ich dem Mädchen geben würde. Denn ich wusste, dass mein Honorar eine großzügige Summe war, welche ich nicht von meinen Freunden annehmen würde. Einfach aus dem simplen Grund, weil ich die wenigen, welche ich besitze respektierte. Und meinen Respekt erntet man gewiss nicht mit Geld.

@Carice Ellaria Blackwell


nach oben springen

#6

RE: Wege

in High Park 31.05.2016 22:36
von Carice Ellaria Blackwell | 152 Beiträge

"Na, wenn du mir etwas erzählst, bleibt es immer hängen." scherzte die Blondine. "Das Zeit Geld ist, darf ich immer am eigenen Leib erfahren. Ich bin nicht das einzige Model, was gern zu spät kommt. " zuckte sie mit ihren Schultern. "Übrigens bin ich immer noch der Meinung, das du einen großen Pappaufsteller für dein Büro brauchst. Dein dickes Ego würde dann noch viel besser zur Geltung kommen" versuchte sie ernsthaft rüber zubringen, doch kaum waren ihre Worte ausgesprochen, musste sie lauthals Lachen. Das mit dem Pappaufsteller würde sie vielleicht als Joke zu seinem Geburtstag bringen, dann brauchte er nicht mehr in den Spiegel zu sehen.
"Wem hätte ich mich denn sonst anvertrauen sollen? " schaute das Model ihn von der Seite an. Bevor sie einen Anwalt eingeschaltet hatte, hatte sie sich ausgiebig informiert. Und Adrian zu finden, war keine schwere Sachen - schließlich eilte ihm sein Ruf ihm vorraus. "Du bist doch der Beste" grinste sie nochmal. "Ich glaube ich sollte aufhören dein Ego noch mehr zu entfalten. Sonst ist für uns beide kein Platz mehr im Park" stellte sie fest. Der Anwalt, war nicht der einzige mit einem guten Selbstbewusst sein und einem Selbstwertgefühl, das viele andere nicht hatten. Sie scheuten beide nicht davor zu sagen, wie toll sie doch waren und schwärmten gern von sich selbst. Vielleicht verstanden sie sich deswegen so gut. Bei einer Frau mit dem selbsten Charakter, wäre das wahrscheinlich mächtig in die Hose gegangen. "Eine Stufe unter dir? Davon träumst du wohl" schüttelte sie den Kopf. "Wir sind auf gleicher Höhe" forderte sie ein und trank den Kaffee aus. Für ein paar Stunden würde der Koffein reichen, doch dann müsste sie einen neuen haben. es war unglaublich wie viel sie von dem Heißgetränk am Tag zu sich nahm. Da fragte man sich, ob das überhaupt noch Gesund war. Am nächsten Papierkorb, warf sie den Becher gekonnt hinein. "Als ob du mir das so leicht nachmachen könntest" lachte sie heraus fordernd. "Ja Männer sind ein Thema für sich. Aber wie du sagst, irgendwann wird schon einer an meiner Tür klopfen" sie nahm es locker, auch wenn es ihr manchmal fehlte. Sobald sie wieder mit ihrer Arbeit vertraut war, vergas sie sowie so alles um sich herum.
"Sie ist wirklich hübsch. Ich denke ich kontaktiere sie nochmal, vielleicht hat sie ja lust auf mehr bekommen" zuckte die Besitzerin der Agentur mit den Schultern und schüttelte anschließend den Kopf. "Sie soll freiwillig mitmachen wollen und nicht weil du ein super Anwalt bist" rollte sie amüsiert mit den Augen. Nun hörte sie aber eine Neuigkeit von Adrian. "Dein Bruder, wirklich? Was wollte er von dir?" fragte sie erstaunt nach, denn sie wusste das die Beiden eigentlich keinen Kontakt mehr hatten. "ich bin mir nicht sicher ob du schroff gewesen bist, ich war nicht dabei. Aber wenn du mir die Situation schilderst, gebe ich liebend gern ein Kommentar dazu ab" bemerkte sie.

@Adrian Anderson


nach oben springen

#7

RE: Wege

in High Park 02.06.2016 09:49
von Adrian Anderson | 455 Beiträge

"Unglaublich, dass ihr damit durch kommt.",musste ich meinen Kommentar abgeben, wobei ich selber nicht tagtäglich morgens um Punkt 7 Uhr im Büro erscheine. Überlegend fasste ich mir ans Kinn, ehe ich mit einem dicken Grinsen zu Carice blickte: "Du meinst zwei meiner Sorte verkraftet die Welt?",war das doch eher ernst gemeint, da stimmte ich in ihr lachen mit ein. Bei ihrer Gegenfrage zuckte ich mit den Schultern:"Keine Ahnung, jeden x-Beliebigen. Aber ob du gewonnen hättest ist natürlich eine andere Frage. Und vor allem wie; ich mein einem fetten Bonus, kann keiner so schnell raus hauen.",lobte ich meine Arbeit, denn da ließ ich mir auch nicht das Gegenteil aufschwatzen. Diese netten Sprüche waren Salbei für mein Ego und wer mochte es nicht, von anderen Komplimente zu bekommen? Vermutlich war dies wirklich der Grund, weil wir uns selber gerne zuhörten, während andere sich schon längst beschwert hätten. "Wow, wirklich? Auf der selben Ebene? Ich weiß nicht, ich bin schon ziemlich toll.",schmunzelte ich und trank meinen Kaffee aus. Es war sehr angenehm einfach rum zu blöden und irgendwelche Sprüche zu klopfen, ohne nervige Kommentare. Ihren Wurf beobachtete ich natürlich, denn auch in mir steckte der Spaß-Faktor. Gerne warf ich im Büro zerknülltes Papier durch meine Räumlichkeit, wobei ich einmal sogar eine Art Wettbewerb mit meinem Assistenten hatte. Herrliche Zeit, bis meine damalige Chefin rein geplatzt kam und mir mein Spielzeug weg nahm. Ziemlich frech. "Ist das so?",noch einmal fordernd nachgefragt, warf ich meinen Becher ebenso lässig aus dem Handgelenk und voilá: ein Treffer. "Okay, vielleicht sind wir doch auf der selben Wellenlänge.",gestand ich und ließ mich somit breit treten. Bei ihren Gedanken hörte ich aufmerksam zu und nickte. "Vielleicht sogar besser, wenn sie freiwillig kommt.",stimmte ich ihr zu, denn unter Zwang war man meiner Meinung nach nie so produktiv, wie man sein konnte. "Und sollten dann immer noch Unstimmigkeiten auftreten..",war es ein Wink durch die Tür. Immerhin schätzte ich Carice sehr und für meine Freunde war mir nichts zu schade, sodass ich ihr gerne meine Hilfe anbot. Bei der Frage was Nikolaj wollte, pustete ich ein wenig Luft aus: "Hat mir auf die Fresse geschlagen.",meinte ich eher unbeeindruckt und setzte meinen Unschuldsblick auf. Mit den Augen musste ich zwangsläufig rollen, als die Blondine mehr erfahren wollte. "Wir haben uns zufällig getroffen, er hat mich provoziert, ich ihm. Diese hatte dann seine Kontrolle ein wenig verloren, was eindeutig davon zeugt, dass ich der stärkere bin. In jeglicher Hinsicht.",konnte ich den letzten Kommentar nicht verkneifen. Ich hatte mich seit Kindesalter mit meinem Bruder gemessen und wir haben uns schon immer als Konkurrenten gesehen. Familie war da nicht unbedingt das Band, was uns verbunden hatte. Mit meinem Zeigefinger kratzte ich mich an der Wange, weil das weitere Thema mir doch irgendwie etwas unangenehm war: "Seine Tochter ist gestorben.",merkte ich dann an, was mich wiederum vielleicht in ein schlechteres Licht wie Nikolaj warf, aber es war nun einmal die Wahrheit. "Schon vor Wochen und ich habe es erst vor kurzem Erfahren. Also: das übliche zwischen uns. Er geht sein Weg, ich meinen." Prüfend musterte ich das Model, ehe ich sie angrinste. "Keine Sorge, mir geht es gut.",musste ich klarstellen, denn ich wusste das unsere Ansicht über Familie doch eher verschieden war. Sie hatte eine Handvoll Geschwister, mit denen sie sich gut verstand. Ich hatte einen Bruder und das reichte voll und ganz.

@Carice Ellaria Blackwell


nach oben springen

#8

RE: Wege

in High Park 07.06.2016 22:38
von Carice Ellaria Blackwell | 152 Beiträge

Die Blondine neigte leicht ihren Kopf zur Seite, als sie das Kommentar von Adrian hörte. "Wir sehen gut aus, deswegen kommen wir damit durch" hob sie anschließend eine Augenbraue. "Hmm, du hast recht. Wenn ich es mir genau überlege, reicht einer von dir. Du kannst wirklich mit deinem Ego eine ganze Stadt füllen. Ach was sag ich da? Einen ganzen Kontinent" lachte sie nun. Der Anwalt würde ihren kleinen Spaß schon verstehen. "Bei diesem Prozess hätte ich wahrscheinlich auch mit einem anderen Anwalt gewonnen, aber das Geld hätte ich sicher nicht als Entschädigung ausgezahlt bekommen." stimmte sie ihm hiermit zu. "Und jetzt höre ich sofort auf, dir Komplimente zu machen, sonst wächst dein Ego noch auf einen zweite Kontinent rüber" zwinkerte sie ihm frech zu. "Natürlich auf einer Ebene. Also ob du der einzige Mensch von uns beiden wärst" protestierend hielt sie eine Hand hoch und zog eine Grimasse. Das der Anwalt ebenfalls seinen Becher gekonnt in die Tonne warf beeindruckte sie nicht. Schließlich machte der 44 Jährige Sport und warf auch sonst sicherlich gern zerknüllte Blätter in den Papierkorb. Einmal hatte sie ihn dabei erwischt, als er an einem Fall nicht weiter kam und immer wieder die frisch ausgedruckten Papiere in den Müll warf. Nicht immer konnte, der gut aussehende Mann einen Mandanten so schnell helfen wie er es gern wollte, das musste er selbst auch einsehen. Auch wenn er unglaublich gut war und sich sehr viele hohe Tiere an seine Kanzlei wandten. Endlich gab er zu, das beide auf einer Wellenlänge sind und das ihr Ego die Welt regieren könnte.
Nun würde Carice aber ernsthafter, als sie hörte was zwischen Adrian und Nikolaj vorgefallen war. Das sie sich schlagen würden, hätte sie nicht gedacht. Abrupt blieb sie stehen und nahm das Kinn von Adrian in ihre Hand. Sie wendete es zweimal zu jeder Seite. "Ich kann keine Wunde erkennen, also muss er eine Lusche sein" zwinkerte sie ihm aufmunternd zu und harkte sich bei dem Älteren unter. Das allerdings sein Kind verstorben war, tat sogar Carice leid. Das wünschte sie niemanden. "Das ist sicherlich nicht leicht für deinen Bruder. Sein Kind zu verlieren muss wirklich schmerzhaft sein" erhob sie nun das Wort und hoffte irgendwie das der Appell bei Anderson ankam. Sie wusste nicht was alles in der Kindheit geschehen war und im Erwachsenenalter der beiden, doch konnte sie sich nicht vorstellen, das Adrian in diesem Moment kein Mitgefühl für seinen Bruder Nikolaj empfand. Das Model beließ es bei diesen Worten, denn anscheinend redete er noch immer nicht gern über dieses Thema. "Was stellen wir beiden Hübschen gleich noch an? Ich hab den ganzen Tag frei, also können wir auch Bäume ausreißen gehen" schwenkte sie die Stimmung wieder in eine andere Richtung. In eine die ihr selbst, viel besser gefiel.

@Adrian Anderson


nach oben springen

#9

RE: Wege

in High Park 13.06.2016 22:28
von Adrian Anderson | 455 Beiträge

so, nun hast du aber lang genug gewartet
- Allerdings muss ich vorab sagen PB kommt mit den ganzen Wetter Umschwungs-Kack nicht zurecht und ist eher


"Na einer muss es ja tun.",wippte ich amüsiert mit den Brauen, wobei meine Gesprächspartnerin ebenso ein großes Ego besaß. Vermutlich hatten wir uns echt gesucht und gefunden, denn wir verstanden uns meiner Ansicht nach blendend. Irritiert blieb ich ebenfalls stehen und musterte @Carice Ellaria Blackwell "Hm?",brummte ich leicht, da fasst sie mir an Kinn woraufhin ich das Gesicht verzog. Sah man da etwa was? Nichtssagend ließ ich die Blondine mal machen, als mein Mundwinkel in die Höhe zuckte. "Natürlich nicht, der hat noch nicht mal die Kraft aus dem Arm genommen.",meinte ich amüsiert, denn ich kannte mich als Boxer eher damit aus, als mein älterer Bruder der nur frustriert war. Gemeinsam fingen wir an den Weg entlang zu schlendern, als wir erneut auf Nikolaj kamen. Ich nickte. "Ich schätze schon..",konnte ich es mir nicht ausmalen in welchen Emotionen er gefangen war. Ich mochte es mir auch gar nicht vorstellen, was mich selber wieder glücklich schätzen lies, dass ich keinerlei Familie habe. Das das Model selber nicht sonderlich darauf erpicht war, über das Thema zu reden, wechselte sie passend das Thema, was ich sehr begrüßte. "Bäume? - Nicht nur Gras?",war dies ein kleiner sparwitz, den ich mir nicht verkneifen wollte. Doch Madame hatte wohl eine ordentliche Portion Elan. "Die Welt steht uns offen.",grinste ich und zeitgleich machte ich mir meine eigenen Gedanken. "Worauf hast du denn Lust? - Ich für meinen Teil wäre einem Eis gar nicht abgeneigt..",merkte ich nachdenklich an. Immerhin war es ein verdammt guter Tag: Die Sonne schien, die Temperaturen waren angenehm und verlangten eigentlich nach einem Eis. "Mir ist es im Grunde alles recht: von sinnlosem Autofahren bis hin zum Besuch des Zoos.",sollte mein Ideenreichtum auch ausgeschöpft sein was ich mit einem leichten lachen untermalte. Ein wenig loses Smalltalk aufgegriffen, als wir die Wege entlang liefen, kamen wir auch endlich zu einem Entschluss: "Dann würde ich die 61. empfehlen. Das Eis schmeckt hervorragend.",konnte ich mich durchringen ein Eis abzuholen und wenn es in einer Waffel zum mitnehmen war. Mit einem zufriedenen Lächeln standen wir an der Hauptstraße, ehe ich den Arm in die Luft hob und einem Taxifahrer das Zeichen gab anzuhalten. Mit Sicherheit würde ich keine 20 Blocks zu Fuß gehen, dafür war ich dann heute doch zu faul. Ich öffnete die hintere Tür und ließ die Blondine einsteigen, ehe ich um das Taxi ging und auf der anderen Seite ebenfalls hinten einstieg. "61. La Plaza.",sagte ich bestimmend, sodass der Fahrer nur nickte und los fuhr.


nach oben springen

#10

RE: Wege

in High Park 17.06.2016 22:50
von Carice Ellaria Blackwell | 152 Beiträge

Nicht schlimm. Ich kann ja auch nicht immer gleich posten

Skeptisch blickte sie den älteren Mann neben sich nochmal an, eher die Beiden das Thema mit seinem Bruder sein ließen. Schließlich wollte die Blondine keine schlechte Stimmung aufkommen lassen. Die Brüder sollten es unter sich klären oder sich besser aus dem Weg gehen. Letzteres war wahrscheinlich die bessere Lösung, denn sonst würde nächstes mal womöglich noch jemand verletzt werden.
"Du bist heute wirklich zu Scherzen auferlegt" schüttelte Carice ihren Kopf, immerhin Grinsend. "Wenn ich an dem Grashalmen ziehe, werde ich noch den ganzen Rasen mitnehmen, so viel Kraft habe ich heute" lachte sie anschließend. "Aber wir sollten Gras sowie die Bäume stehen lassen, sie sorgen schließlich für bessere Luft" überlegte sie im nächsten Moment. Schlendernd durch den Park, kamen die ein oder anderen Menschen entgegen. Manche interessierten sich nicht für die Beiden. Andere schienen sich zu Fragen, ob sie ein paar seien und wieder andere tuschelten hinter ihren hervorgehobenen Händen, drehten sich nochmal zu dem vermeintlich erscheinenden Paar um. Ob sie Carice erkannt hatten oder ob es an ihrer Kleidung lag, konnte das Model nicht sagen und interessieren tat es sie in diesem Augenblick auch nicht. Sollten die Mädchen reden, die Alten schauen und die Hunde ihre Geschäfte machen. xD
"Eis klingt wunderbar" nickte sie dem Anwalt zu. "Ich habe schon lange kein Eis mehr gegessen" überlegte sie nun laut. Da sie viel arbeitete und kaum aus der Agentur raus kam, hatte sie keine Zeit mehr gehabt mit jemanden Eis essen zu gehen, geschweige denn in ein schönes Restaurant zu gehen. "Für den Einfall, schenke ich dir zu deinem Pappaufsteller, eine goldene Krone" grinste sie vergnügt. Zusammen gingen sie zu einem der vielen Ausgänge aus den Park. Eher sie sich versehen konnte, waren die beiden auch schon in ein Taxi gestiegen, Richtung Kalorienbombe. Das konnte sich das Model aber durchaus leisten, immerhin hatte sie beste Maße und kann sich im Hinblick auf Modeljobs nicht beschweren. Erst kürzlich war sie für eine Jeansmarke gebucht worden. Das Shooting, hatte ihr wirklich Spaß gemacht und Wiederholungs-bedarf bei der Firma war auf jeden Fall gegeben. "Du bist noch immer ein wahrer Gentleman" neigte sie ihren Kopf zu dem gut aussehenden Anwalt neben sich. "Wenn es solche Männer mal in meinem Alter geben würde" neckte sie den 44 Jährigen, dabei konnte sie sich auch kein Grinsen verkneifen. Vor Ort, übernahm der Herr die Rechnung für das Taxi. "Danke, aber das war wirklich nicht nötig" hob sie ihre Augenbraue, aber Adrian schien sie gar nicht hören zu wollen. In der schicken Eisdiele suchten sie sich einen ruhigen Platz aus. Bevor Anderson sich die Karte schnappen konnte, schlug sie ihm leicht auf die Finger. "Ladys First. " schüttelte sie ihren Kopf. "Eben habe ich dich noch gelobt und nun das" tadelte sie ihn, amüsiert.

@Adrian Anderson

>> Eisdiele


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Brionny Lioncourt
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 640 Themen und 9245 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Alexander Jaden


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen