#1

Highway

in
Umgebung
10.04.2016 00:52
von Team Acc • 399 Beiträge
nach oben springen

#2

RE: Highway

in
Umgebung
20.07.2016 00:46
von Daniel Wortham • 44 Beiträge

Hinter dem Highway, wartete der Detective auf @Alexandra Danvers . Sie hatte sich Undercover bei Alexander Jaden eingeschleust und war seit dem seine persönliche Assistentin. Die junge Frau sollte heraus finden in welchen Geschäften der Mann seine Hände hatte. Es war bei ihnen bekannt, das Alexander einiges auf seinen schultern zu lasten hatte, jedoch hatten bisher immer die Beweise gefehlt um ihn für längere Zeit hinter Gitter zu bringen. Das sollte sich nun ändern, denn Alexandra sollte einiges über ihn heraus finden, solange sie an seiner Seite arbeitete. Zu ihrer Sicherheit waren einige Vornahmen ergriffen wurden, nicht zu Letzt ihr Name den sie geändert hatte und die neue Biografie unter ihrem Decknamen. Ihnen war zuvor bewusst gewesen, das sich die Mitarbeiter von Alexander über die Biografie und über das Leben der Polizistin informieren würden. Daher hatten sie zuvor alles abgestimmt, so dass sich sich einschleusen konnte. Regelmäßige Telefonaten fanden statt, sowie Treffen an Stellen wo man es nicht vermuten würde. Letztes Mal waren sie in einem Cafe gewesen außerhalb der Stadt und nun würden sie sich am Highway treffen. Daniel erwartete Neuigkeiten, die Alexander ein Stück weiter Richtung Gefängnis bringen würden. Vom weiten sah er das Auto der jungen Frau heran fahren und stieg darauf hin aus. Eine Begrüßung blieb nicht aus. Zudem musterte Daniel Alexandra , ob es ihr auch wirklich gut ging. Schließlich war sie einer großen Gefahr ausgesetzt, was ihr selber nicht immer deutlich war. "Wie geht es dir?" fragte er anschließen und wollte eine ehrliche Antwort hören. Danach würden sie zu ihren neuen Informationen kommen.


nach oben springen

#3

RE: Highway

in
Umgebung
05.08.2016 21:56
von Alexandra Danvers • 9 Beiträge

Ich konnte mich heute für eine Weile davon stehlen, Alexander war privat unterwegs und das hatte ich auch überprüft, ich würde nichts verpassen von irgendwelchen illegalen Geschäften. So saß ich nun im Auto und fuhr den Highway entlang, wo ich mich mit @Daniel Wortham treffen wollte, natürlich etwas abseits vom Highway, immerhin konnten wir nicht riskieren hier gesehen zu werden, sonst würde nachher noch meine Tarnung auffallen, immerhin war ich als Assistentin von Alex schon dem ein oder anderen Geschäftspartner über den Weg gelaufen.
Mit meiner neuen Identität hatte ich jegliche Angewohnheiten meines eigentlichen Ich´s abgelegt, aber das war nicht mein erster Undercover-Auftrag, von daher war es gar nicht so schwer gewesen, ich wusste mittlerweile welche Knöpfe ich wann wo drücken musste um an Infos zu kommen. Mein falsches Leben war quasi perfekt zusammen gestellt für das was ich gerade tat, ich hatte den richtigen Beruf gelernt und hatte mittlerweile auch bewiesen das ich eine große Hilfe für Alex war, was natürlich alles mit Hintergedanken war, ich musste ihn dazu bringen mir zu vertrauen und das hatte ich inzwischen auch geschafft. Natürlich hatte er mich nicht zu den geheimen Treffen eingeladen, aber ich hatte ja meine Wege um an meine Infos zu kommen, allerdings war mir auch schon aufgefallen das er sich sehr verändert hatte und es erschien derzeit als wäre ihm etwas anderes wichtiger als seine Arbeit, das berücksichtigte ich natürlich auch bei meinen Ermittlungen.
Als ich meinem Ziel näher kam, erblickte ich auch schon Daniel´s Wagen, aus dem er auch schon ausstieg. Ich parkte meinen Wagen, stieg ebenfalls aus und ging zu ihm rüber. "Hey Daniel." Ich lächelte ihn an und verschränkte bei seiner Frage meine Arme vor der Brust. "Mir geht es gut, wirklich. Es ist alles in Ordnung und niemand schöpft Verdacht das ich nicht die bin, die ich vorgebe zu sein." Ich gab wirklich mein bestes in allem was ich tat und ich würde nicht auffliegen, da war ich mir sicher.


nach oben springen

#4

RE: Highway

in
Umgebung
07.08.2016 17:41
von Daniel Wortham • 44 Beiträge

Daniel war klar, das Alexandra ihre Arbeit noch immer gut machte. Sie hatte Erfahrung in dem Bereich und konnte gut das Vertrauen anderer gewinnen, seien sie auch noch so harte Kerle. Um ihre Tarnung dennoch nicht auffliegen zu lassen, trafen sie sich noch immer weiter außerhalb der Stadt. man wusste nie wem man sonst begegnete und Alexandra hatte sicherlich schon einige Leute in Mr. Jadens Umfeld kennen gelernt.
Ihre Worte brachten ihn zum Lächeln. "Etwas anderes hätte ich mir auch nicht vorstellen können" stimmte der Mann ein.
"Ich habe gehört das er wieder eine Frau an seiner Seite haben soll?" fragte er nun nach, denn auch wenn Alexandra bei ihm war um zu ermitteln, blieben die Gerüchte nicht aus. Man hörte viel über den kriminellen Clubbesitzer und die Undercover Aktion fand statt um heraus zu finden, welche Gerüchte der Wahrheit entsprachen und welchen nicht. Dabei ging es natürlich in erster Linie um seine illegalen Geschäfte, doch wenn unschuldige Personen wie eine angebliche Frau mit hinein gezogen werden, muss dies ebenso berücksichtigt werden. Die Sicherheit der Menschen ging vor, auch wenn sie sich in dem Umfeld des Mannes befanden. "Kannst du schon etwas konkretes zu ihm sagen? " fragte Daniel weiter, denn irgendwann sollten die Ermittlungen auch wieder enden und zu einem Ergebnis kommen. Freundlich blickte er die Ermittlerin an, die er schon ein paar Jahre kannte. Er wollte mit Sicherheit nicht, das ihr etwas passierte, aber so wusste er auch, dass sie gut auf sich acht geben konnte. Das bewies sie nicht zum ersten Mal. Doch hatte man trotzdem seine Sorgen, denn sie wussten das Alexander Jaden auch mal über Leichen ging. Und sicher erst recht, wenn er heraus finden würde das seine Assistentin eine Undercover Agentin ist und ihr Lebenslauf komplett erstunken und erlogen war.
@Alexandra Danvers


zuletzt bearbeitet 07.08.2016 17:43 | nach oben springen

#5

RE: Highway

in
Umgebung
16.08.2016 15:01
von Alexandra Danvers • 9 Beiträge

Ich nickte bei seiner Frage. "Ja, das Gerücht kann ich bestätigen. Allerdings ist es anders bei ihr. Er hatte einige flüchtige Affären und One Night Stands, aber das war alles anders, über diese hat er nie geredet, geschweige denn mal irgendwie erwähnt." Ich ließ jetzt mal weg das es sich dabei nicht immer nur um Frauen handelte, ich urteilte sicher nicht, aber ich wusste das es doch viele Menschen gab die da andere Meinungen zu hatten. "Sie heißt Donna Fraser und arbeitet als Sekretärin am College, vorher hat sie in einer großen Kanzlei gearbeitet. Ich habe mich ein paar Mal mit ihr unterhalten und sie zudem überprüft, sie hat nie etwas getan weshalb sie in einer unserer Akten auftauchen würde und sie hat keine Ahnung was er außer dem Club noch für Geschäfte führt." Ich konnte natürlich verstehen das er das nicht sagen würde, ich würde schließlich auch niemandem sagen das ich gerade undercover ermittelte wenn ich jemanden kennen lernen würde, ob Liebe im Spiel war oder nicht.
"Mir ist in der Zeit, seit er sie kennt, aber doch etwas aufgefallen an ihm. Er hat sich verändert und ich glaube er meint es ernst mit ihr, zumindest soweit ich das beurteilen kann. Sie treffen sich regelmäßig und verbringen schon ziemlich viel Zeit zusammen, er ist das absolute Gegenteil von dem was ich aus dem Club kannte wenn sie dabei ist." Vielleicht war es Alex selbst noch nicht aufgefallen, aber ich hatte eine ziemlich gute Beobachtungsgabe. Ich sah @Daniel Wortham an ehe ich weiter sprach. "Am Anfang hab ich ihn immer für einen schrecklichen Menschen gehalten, der alles tun würde um aus einer Sache raus zu kommen." Er war immerhin noch nie ran gekriegt worden, also passte das sicherlich auch. "Aber seit unserem letzten Treffen hat sich das geändert, er hat Termine mit seinen Geschäftspartnern abgesagt und die Zeit die er im Club verbringt wird auch mit der Zeit weniger. Erklär mich für verrückt, aber ich glaube Donna verändert ihn zum Guten." So kitschig das klingen mochte^^
Dann fiel mir noch etwas ein, was ich neulich gesehen hatte, oder eher wen. "Erinnerst du dich noch an diesen Cop aus New York der uns wegen ihm kontaktiert hatte? Der stand neulich im Club, ich dachte ich sehe nicht richtig. Ich hoffe nur der funkt uns nicht in die Ermittlungen, denn gesehen wurde er nicht nur von mir." Natürlich kannte er mich nicht, aber sollte er erzählen das die Polizei aus Toronto auch gegen Alex ermittelte, dann müsste ich aufpassen, derzeit hatte ich noch keine Probleme damit, so leicht würde niemand dahinter kommen können das ich nicht wirklich Alexandra Danvers war.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Brionny Lioncourt
Besucherzähler
Heute waren 5 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 640 Themen und 9245 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen